Kon­junk­tur­sor­gen be­las­ten

WAR­RANTS

Finanz und Wirtschaft - - WARRANTS/EUREX -

Er­neut auf­kom­men­de Sor­gen um die Eu­ro­zo­ne und auch um ei­ne Ab­schwä­chung der Kon­junk­tur­dy­na­mik ha­ben die eu­ro­päi­schen Ak­ti­en­märk­te am Di­ens­tag be­las­tet. Am Don­ners­tag läuft ein Li­qui­di­täts­pro­gramm der Eu­ro­päi­schen Zen­tral­bank EZB für Ban­ken aus. Für schlech­te Stim­mung sorg­ten aus­ser den ent­täu­schen­den Kon­junk­tur­da­ten aus Ja­pan auch die Sor­ge vor fis­kal­po­li­ti­schen Brems­mass­nah­men in Chi­na und In­di­en mit wohl ne­ga­ti­ven Aus­wir­kun­gen auf das glo­ba­le Wirt­schafts­wachs­tum. Auch der Schwei­zer Markt ist mit teil­wei­se deut­li­chen Ab­ga­ben in den Han­dels­tag ge­star­tet.

Die In­di­zes ha­ben im Ver­lauf des Mor­gens ih­re Ab­ga­ben deut­lich aus­ge­wei­tet – im Ein­klang mit den schar­fen Ver­lus­ten der Ak­ti­en­märk­te in Chi­na. Der SMI fiel da­bei vor­über­ge­hend un­ter die Mar­ke von 6200 Punk­ten. Be­son­ders zy­kli­sche Wer­te ver­lo­ren we­gen der neu­en Kon­junk­tur­sor­gen Ter­rain. Die de­fen­si­ven Schwer­ge­wich­te schnit­ten un­ein­heit­lich ab: Ro­che lei­den nach wie vor un­ter ei­ner Stu­di­en­ver­zö­ge­rung beim Hoff­nungs­trä­ger Taspog­lutid. Neue Da­ten hät­ten ge­zeigt, dass sich der Wett­be­werbs­vor­teil von Taspog­lutid ge­gen­über an­de­ren Prä­pa­ra­ten ver­rin­gert hat, schrei­ben Ana­lys­ten.

ABB ver­lo­ren im Zu­ge ei­nes Bie­ter­wett­streits um die bri­ti­sche Chlo­ri­de gleich zu Bör­sen­be­ginn bei­na­he 2 Pro­zent­punk­te. Emer­son Electric ha­be ge­mäss Pressestimmen ein Ge­gen­an­ge­bot für Chlo­ri­de lan­ciert und of­fe­rie­re mit ins­ge­samt 977 Mio. £ rund 15% mehr als ABB. Das Un­ter- neh­men eva­lu­ie­re nun sei­ne Op­tio­nen. Ver­schie­de­ne Ana­lys­ten er­war­ten, dass ABB ihr ur­sprüng­li­ches An­ge­bot über­den­ken wird. Un­ter den War­rants auf ABB wur­den vor al­lem die Calls DB/ABCDJ ge­han­delt. Auf dem Markt für He­bel­pro­duk­te wa­ren vor al­lem Vo­lu­men in War­rants auf Ban­ken-und Ver­si­che­rungs­ti­tel zu be­ob­ach­ten: So zum Bei­spiel BKB/ BKCSGG auf Cre­dit Suis­se, DB/RUKDZ und DB/RUKDA auf Swiss Re oder DB/ ZURDB. Wei­ter wur­den Knock-ou­tWar­rants auf den SMI und den Dax re­ge ge­han­delt, et­wa VT/MDAAM, VT/MSMIN, VT/SDAXL oder VT/SDADA.

Re­ge Ak­ti­vi­tät war auch in der Ka­te­go­rie Ka­pi­tal­schutz­pro­duk­te zu be­ob­ach­ten, be­son­ders in so­ge­nann­ten Floo­red Floaters. Die­se Zer­ti­fi­ka­te zeich­nen sich zum ei­nen durch den Ka­pi­tal­schutz aus, und zum an­de­ren er­mög­li­chen sie über Cou­pon­zah­lun­gen an der Wert­ent­wick­lung des Li­bor-Sat­zes in den ent­spre­chen­den Wäh­run­gen teil­zu­neh­men. Bei­spie­le da­für sind VT/VFCHF und UBS/BFRNB. Un­ter den Tra­ckerzer­ti­fi­ka­ten ver­zeich­ne­ten ne­ben Geld­markt­zer­ti­fi­ka­ten wie VT/ VXEUD oder VT/VXUSD oder Roh­stoff­pro­duk­ten wie UBS/TCOCI oder UBS/ TGCCI auf Roh­öl ver­schie­dens­te Ak­ti­en­pro­duk­te ei­ne re­ge Ak­ti­vi­tät. Zu den meist­ge­han­del­ten Pro­duk­ten zähl­te der von der UBS auf­ge­leg­te Tra­cker auf ei­nen Eu­ro­zo­ne Ex­porter Bas­ket. Für den Ba­sis­wert wur­den Ak­ti­en aus­ge­wählt, die von ei­nem schwa­chen Eu­ro pro­fi­tie­ren sol­len.

Bank Von­to­bel Fi­nan­ci­al Pro­ducts

Meist­ge­han­del­te War­rants und Zer­ti­fi­ka­te

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.