PMI kon­so­li­diert auf ho­hem Ni­veau

Finanz und Wirtschaft - - OBLIGATIONEN - TM

Der Ein­kaufs­ma­na­ger­index (PMI) ist im De­zem­ber um 2,2 Punk­te auf 59,6 ge­fal­len (No­vem­ber: 61,8). Die Kon­so­li­die­rung auf ho­hem Ni­veau daue­re al­so an, teil­te Cre­dit Suis­se (CS) am Mon­tag mit, die das auf Um­fra­ge­re­sul­ta­ten ba­sie­ren­de Barometer mit dem Schwei­ze­ri­schen Ver­band für Ma­te­ri­al­wirt­schaft und Ein­kauf (SVME) her­aus­gibt.

Seit Au­gust be­wegt sich der PMI um die 60 Punk­te und liegt da­mit ei­ner­seits klar über der Wachs­tums­schwel­le von 50. Die Höchst von An­fang 2010 wer­den in­des nicht mehr er­reicht. Die über drei Mo­na­te ge­glät­te­te Darstel­lung sta­gniert er­neut.

Bes­ser als im Vor­mo­nat schnitt nur die Pro­duk­ti­ons­kom­po­nen­te ab (+1,1). Dem­ge­gen­über ga­ben die in die Zu­kunft ge­rich­te­ten Kom­po­nen­ten wie Auf­trags­be­stand, Lie­fer­fris­ten und Be­schäf­ti­gung nach, in­des in der Wachs­tums­zo­ne. Die im In­dex nicht ent­hal­te­nen Ein­kaufs­prei­se klet­ter­ten 8,9 Punk­te. Sie dürf­ten ge­mäss CS auf brei­ter Front stei­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.