Spe­ku­la­tio­nen um SAS

STOCK­HOLM Ge­glück­ter Start

Finanz und Wirtschaft - - BÖRSEN EUROPA - ANW

Der OMXS stieg in der zwei­wö­chi­gen Be­richts­pe­ri­ode 0,8% auf 373,14. Nach trü­bem Schluss­han­del vor den Fei­er­ta­gen be­leb­te sich das Ge­schäft zum Jah­res­be­ginn. Da­für sorg­ten un­ter an­de­rem zu­ver­sicht­lich stim­men­de ame­ri­ka­ni­sche Kon­junk­tur­da­ten.

Da­von pro­fi­tier­ten Un­ter­neh­men, die an die Roh­stoff­märk­te ge­kop­pelt sind und sol­che, de­ren Er­ho­lung aus der Fi­nanz­kri­se bis­lang zö­ger­lich ver­lief. Die Ak­ti­en des Me­tall­schnei­de­ge­rä­te­her­stel­lers Se­co Tools stie­gen 12,6% auf 128 sKr. Zu den Ge­win­nern ge­hör­ten auch die Ti­tel der Forst-und Pa­pier­kon­zer­ne Sto­ra En­so (+3,9% auf 71 sKr.) und SCA (+4,5% auf 109.10 sKr.) so­wie der Me­tall­kon­zer­ne Bo­li­den (+4,9% auf 141.10 sKr.) und SSAB (+4,5% auf 100.30 sKr.). Auch die Wer­te des Öl­för­de­rers Al­li­an­ce Oil (+9,7% auf 116.70 sKr.) und des LKW-Her­stel­lers Vol­vo (+4,3% auf 115.90 sKr.) klet­ter­ten kräf­tig.

Zu­dem wa­ren zum neu­en Jahr die kon­ser­va­tiv an­le­gen­den In­vest­ment­häu­ser Mel­ker Schör­ling (+4,2% auf 175.50 sKr.) und Lund­bergs (+3,9% auf 510.50 sKr.) ge­fragt. Auch die Ak­ti­en des Haus­halts­wa­ren­her­stel­lers Elec­tro­lux stie­gen wei­ter (+17,6% auf 242.10 sKr.). Nach lan­ger Flau­te kam zu­dem Le­ben in die Ak­ti­en des Si­cher­heits­dienst­leis­ters Se­cu­ri­tas (+2,1% auf 79.45 sKr.). Auch hier hof­fen die An­le­ger für 2011 auf pro­fi­ta­ble Er­ho­lung.

Ei­nen ra­pi­den An­stieg er­leb­ten die Ti­tel der halb­staat­li­chen, skan­di­na­vi­schen Flug­ge­sell­schaft SAS (+33% auf 27.80 sKr.). An­le­ger schenk­ten da­mit, zu­min­dest kurz­fris­tig, Über­nah­me­spe­ku­la­tio­nen der dä­ni­schen Bör­sen­zei­tung zu Neu­jahr glau­ben. Dem­nach sol­len Luft­han­sa, Bri­tish Air­ways und Air Fran­ce-KLM um ei­ne Über­nah­me der von Ver­lus­ten ge­beu­tel­ten Air­lines wett­ei­fern. Ei­nem all­fäl­li­gen Ver­kauf müs­sen die drei be­tei­lig­ten Staa­ten Schwe­den, Nor­we­gen und Dä­ne­mark ih­re Zu­stim­mung ge­ben.

Deut­li­che Ver­lie­rer gab es we­ni­ge. Die Ak­ti­en der als kon­junk­tur­sta­bil gel­ten­den Te­le­kom­mu­ni­ka­ti­ons­an­bie­ter Te­lia So­ne­ra (–1,7% auf 53.75 sKr. und de­ren Kon­kur­ren­ten Te­le2 (–0,2% auf 143.40 sKr.) san­ken leicht.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.