Kos­ten der Flut noch un­ge­wiss

EU­RO­PA

Finanz und Wirtschaft - - BÖRSEN EUROPA - VN

Nach ei­nem un­ein­heit­li­chen Start in die Wo­che ten­dier­te der DJ Sto­xx 50 am Di­ens­tag fes­ter. Seit Frei­tag stieg er 1,8% auf 2632,1. Die Über­schwem­mun­gen in Aus­tra­li­en stan­den auch im Mit­tel­punkt eu­ro­päi­scher Me­di­en. Wäh­rend aus­tra­li­sche Ver­si­che­rungs­wer­te un­ter Druck stan­den, hiel­ten sich eu­ro­päi­sche Wer­te gut. Der Bran­chen­in­dex DJ Sto­xx Ver­si­che­run­gen (+2,1% auf 157,6) ten­dier­te so­gar fes­ter als der Ge­samt­markt. Der Rück­ver­si­che­rer Swiss Re (+1,6% auf 51.10 Fr.) geht da­von aus, den Scha­den durch die Flut frü­hes­tens in zehn bis vier­zehn Ta­gen ab­schät­zen zu kön­nen. Auch die Bran­chen­nach­barn Hannover Rück (+0,6% auf 40.39 €) und Mün­che­ner Rück (+0,6% auf 114.15 €) woll­ten noch kei­ne Pro­gno­se ab­ge­ben.

2010 kam die Rück­ver­si­che­rungs­bran­che je­doch teu­er zu ste­hen. 950 Na­tur­ka­ta­stro­phen zähl­te die Mün­che­ner Rück. Nach Be­rech­nun­gen des glo­ba­len Bran­chen­füh­rers ist der welt­weit ver­si­cher­te Scha­den 2010 ver­gli­chen mit dem Vor­jahr gut zwei Drit­tel auf 37 Mrd. $ ge­stie­gen. 2010 ist nach 1980 das Jahr mit der zweit­höchs­ten An­zahl an Na­tur­ka­ta­stro­phen, bei de­nen 295 000 Men­schen ihr Le­ben ver­lo­ren ha­ben. Das Be­ben in Hai­ti im Ja­nu­ar 2010 war mit 223 000 To­ten ei­ne mensch­li­che Tra­gö­die. Die Rück­ver­si­che­rer be­las­te­te es – ge­nau­so wie die Über­schwem­mun­gen in Pa­kis­tan – je­doch kaum. Die gröss­ten Kos­ten hat­te die Bran­che durch die Be­ben in Chi­le (8 Mrd. $) und Neu­see­land (2,7 Mrd. $) zu tra­gen. Zu Jah­res­be­ginn drü­cken nun die ge­rin­gen Schä­den der glimpf­lich ab­ge­lau­fe­nen Hur­ri­kan-sai­son auf die Prei­se der Rück­ver­si­che­rer. Der­zeit er­neu­ern vie­le Bran­chen­ver­tre­ter ei­nen Gross­teil ih­rer Ver­trä­ge mit Erst­ver­si­che­rern wie Al­li­anz (+1,2% auf 89.99 €) oder Axa (+5% auf 13.08 €).

Sto­xx-50-Ge­win­ner/-Ver­lie­rer

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.