Re­ger Han­del mit Calls auf ABB

WAR­RANTS

Finanz und Wirtschaft - - WARRANTS/EUREX - GOLD­MAN SACHS

Die wich­ti­gen Ak­ti­en­märk­te star­te­ten zu­meist freund­lich in das neue Jahr. Der Swiss Mar­ket In­dex (SMI), der zum Jah­res­en­de et­wa 2% ein­ge­büsst hat­te, mach­te Bo­den gut. In Frank­furt schloss der Deut­sche Ak­ti­en­in­dex (Dax) fes­ter, wenn­gleich er un­ter der psy­cho­lo­gisch wich­ti­gen Mar­ke von 7000 blieb. Auch am US-Ak­ti­en­markt be­gann das neue Jahr po­si­tiv. Der Dow Jo­nes In­dus­tri­al star­te­te mit ei­nem Plus von 0,8% in die neue Sai­son, wäh­rend dem S&P 500 so­gar ein Zu­wachs von 1,1% ge­lang. In Ja­pan er­öff­ne­te der Nik­kei das neue Bör­sen­jahr eben­falls mit ei­nem Kurs­ge­winn.

Am Schwei­zer War­rant­markt kon­zen­trier­ten sich An­le­ger in den zu­rück­lie­gen­den Ta­gen meist auf Call-War­rants aus­ser­halb des Fi­nanz­sek­tors. ABB, Hol­cim, No­bel Bio­ca­re und No­var­tis zähl­ten zu den ge­frag­tes­ten Ba­sis­wer­ten. Le­dig­lich Zu­rich FS ge­lang der Sprung in die Top fünf der um­satz­stärks­ten Op­ti­ons­schei­ne.

Den höchs­ten Um­satz un­ter al­len War­rants ver­zeich­ne­ten die Calls DB/ABBDE auf den Zürcher ABB-Kon­zern, die sich mit ei­nem Aus­übungs­preis (Stri­ke) von 19 Fr. be­reits im Geld be­fin­den. Aber auch of­fen­si­ve­re Calls wie GS/ABBFQ (Stri­ke 20 Fr.) oder BAER/ABBJR (Stri­ke 21 Fr.) ver­zeich­ne­ten nen­nens­wer­te Vo­lu­men. Der Ener­gie-und Au­to­ma­ti­ons­tech­nik­kon­zern ver­kün­de­te kürz­lich, er ha­be kurz vor Weih­nach­ten zwei Gross­auf­trä­ge an Land ge­zo­gen. So wird er die Ef­fi­zi­enz der Strom­über­tra­gung in Sau­di-Ara­bi­en ver- bes­sern (Auf­trags­vo­lu­men: 39 Mio. $). We­sent­lich grös­ser ist ein Strom­über­tra­gungs­pro­jekt im Bal­ti­kum (Auf­trags­vo­lu­men 580 Mio. $).

Auf den Ba­sis­wert Hol­cim frag­ten An­le­ger vor al­lem Calls im Geld nach. Un­ter den Top-War­rants be­fan­den sich CO­BA/ CBHOC1 mit ei­nem Stri­ke von 63 Fr. und ei­ner Lauf­zeit bis Ju­ni so­wie BAER/HOLJE mit ei­nem Stri­ke von 65 Fr. und Fäl­lig­keit im März die­ses Jah­res. Der Ze­ment­pro­du­zent über­nahm jüngst ei­ni­ge Kies­gru­ben in Frank­reich so­wie meh­re­re Trans­port­be­ton­an­la­gen im Raum Ba­sel.

Auch No­bel Bio­ca­re stand im Fo­kus spe­ku­la­ti­ver An­le­ger. Beim Spe­zia­lis­ten für Zahn­im­plan­ta­te sties­sen vor al­lem die Calls BAER/NOB­BE auf das In­ter­es­se der In­ves­to­ren. Die War­rants sind mit ei­nem Stri­ke von 16 Fr. be­reits im Geld, ih­re Lauf­zeit en­det im März.

Als ein­zi­ger Fi­nanz­ti­tel be­fand sich Zu­rich Fi­nan­ci­al Ser­vices in den Top fünf. Der Ver­si­che­rungs­kon­zern schloss kürz­lich mit For­tis ei­ne ex­klu­si­ve Ver­triebs­ver­ein­ba­rung in der Tür­kei ab. Am War­rant­markt sties­sen vor al­lem die Calls CO­BA/ CBZUP3 auf re­ges In­ter­es­se. Bei ei­ner Lauf­zeit bis Ju­ni sind die War­rants mit ei­nem Stri­ke von 230 Fr. aus­ge­stat­tet.

An den Roh­stoff­märk­ten no­tie­ren die wich­ti­gen Roh­öl­sor­ten Brent und WTI wei­ter­hin deut­lich über der Mar­ke von 90 $ pro Fass (157 Li­ter). Die Un­ze Gold be­haup­tet der­weil die Mar­ke von 1400 $ pro Un­ze.

Meist­ge­han­del­te War­rants und Zer­ti­fi­ka­te

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.