Wand­ler­sai­son

Finanz und Wirtschaft - - BÖRSEN EUROPA/ÜBERSEE - UBS IN­VEST­MENT BANK

Mit dem Jah­res­be­ginn nimmt der Wan­del­an­lei­hen­markt Fahrt auf, die Vor­aus­set­zun­gen für ein er­folg­rei­ches Jahr er­schei­nen nicht schlecht. Die an­ste­hen­de Be­richts­sai­son wird zei­gen, ob sich der Auf­schwung der glo­ba­len Wirt­schaft fort­set­zen kann. Ei­ne star­ke Kon­junk­tur soll­te sich po­si­tiv auf die Ak­ti­en­kur­se aus­wir­ken. Die Prei­se für Ob­li­ga­tio­nen könn­ten da­ge­gen auf­grund von Leit­zins­er­hö­hun­gen un­ter Druck ge­ra­ten. Im Fal­le ei­ner nur mo­de­ra­ten Er­ho­lung wä­ren die Aus­wir­kun­gen da­ge­gen mög­li­cher­wei­se um­ge­kehrt. Mit ei­ner An­la­ge in Wan­del­an­lei­hen ist der An­le­ger in bei­den Sze­na­ri­en gut auf­ge­stellt: Er pro­fi­tiert so­wohl von stei­gen­den Ak­ti­en­prei­sen als auch von fes­te­ren An­lei­hen­kur­sen. Aus­ser­dem ist im ak­tu­el­len Um­feld, in dem Un­ter­neh­men über enor­me Ka­pi­tal­re­ser­ven ver­fü­gen, die Wahr­schein­lich­keit von Un­ter­neh­mens­über­nah­men, Ak­ti­en­rück­käu­fen oder Aus­schüt­tun­gen von Son­der­di­vi­den­den be­son­ders hoch. Vie­le Wan­del­an­lei­hen ver­fü­gen über Stan­dard­klau­seln, die im Fall von Di­vi­den­den­aus­schüt­tun­gen oder ei­ner teil­wei­sen Rück­zah­lung ei­ne An­pas­sung vor­se­hen. Die­se Re­ge­lun­gen bie­ten zu­sätz­li­che Ren­di­te­mög­lich­kei­ten.

Das schwe­di­sche Kon­glo­me­rat In­dus­tri­var­den er­öff­ne­te ges­tern mit der Auf­nah­me von 550 Mio. € den Neu­emis­si­ons­markt 2011. Das Un­ter­neh­men hält Be­tei­li­gun­gen an ver­schie­de­nen nord­eu­ro­päi­schen Ge­sell­schaf­ten, un­ter an­de­rem Han­dels­ban­ken, Erics­son oder Sand­vik. Be­reits zu Be­ginn des ver­gan­ge­nen Jah­res emit­tier­te In­dus­tri­var­den ei­nen Wand­ler mit 21⁄ 2% Cou­pon und Lauf­zeit bis 2015 (Isin: XS0479535022). Auf­grund der Kurs­ent­wick­lung der zu­grun­de lie­gen­den Ak­tie han­delt die­ser mo­men­tan auf ei­nem in­di­ka­ti­ven Geld­kurs von 125,5% und ist da­her sehr ak­ti­en­sen­si­tiv. Der neu her­aus­ge­ge­be­ne Bond soll mit ei­nem Cou­pon von 13⁄ bis 21⁄ 4% ver­se­hen sein. Die Prä­mie

4 auf den Di­rekter­werb der Ak­tie soll 30 bis 35% be­tra­gen. Da­mit wird der Wand­ler ei­nen aus­ge­gli­che­nen Ein­fluss von Ak­ti­en-und An­lei­hen­kom­po­nen­ten ha­ben. An­le­ger sind ge­gen Di­vi­den­den­zah­lun­gen, die ei­ne Ren­di­te von 4% über­schrei­ten, über ei­ne An­pas­sung des Wan­del­prei­ses ge­schützt. Im Fall ei­ner Über­nah­me wird der In­ves­tor – un­ter be­stimm­ten Vor­aus­set­zun­gen – ent­we­der mit ei­ner teil­wei­sen Rück­zah­lung der Wan­del­prä­mie oder aber mit der Mög­lich­keit ei­ner Rück­ga­be des Wand­lers zum No­mi­nal­wert ent­schä­digt. Dar­über hin­aus ver­fügt die Wan­del­an­lei­he über kei­ne Mög­lich­keit zur vor­zei­ti­gen Rück­zah­lung durch den An­le­ger vor End­fäl­lig­keit. Die Kre­dit­qua­li­tät des aus­ste­hen­den Wand­lers wird von Stan­dard & Poor’s mit A ein­ge­stuft. Es ist zu er­war­ten, dass auch der neu her­aus­ge­ge­be­ne Wand­ler über ein Ra­ting ver­fü­gen wird.

Bör­sen­mo­ni­tor

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.