Niel­sen strebt wie­der an die Bör­se

Finanz und Wirtschaft - - IN KÜRZE -

Das Go­ing Pri­va­te des nie­der­län­di­schen Mar­ke­ting­kon­zerns VNU war ei­ne der gröss­ten Pri­va­te-Equi­ty-Trans­ak­tio­nen im Boom­jahr 2007. Rund 7,5 Mrd. € liess sich ein Kon­sor­ti­um von Be­tei­li­gungs­ge­sell­schaf­ten, an­ge­führt von KKR, Blacks­to­ne und Car­lyle, die Über­nah­me kos­ten. Nun wol­len die Ei­gen­tü­mer das in­zwi­schen in Niel­sen um­be­nann­te Un­ter­neh­men an die Bör­se zu­rück­füh­ren. Ins­ge­samt sol­len an der New York Stock Ex­ch­an­ge 71,4 Mio. Ak­ti­en zu je 20 bis 22 $ emit­tiert wer­den. Auf Ba­sis des Mit­tel­werts von 21 $ je Ak­tie wür­de sich die Ka­pi­ta­li­sie­rung von Niel­sen auf 7,3 Mrd. $ bzw. 5,6 Mrd. € be­lau­fen. Der ge­sun­ke­ne Bör­sen­wert il­lus­triert die Wert­ver­nich­tung seit Aus­bruch der Fi­nanz­kri­se. Trotz­dem wol­len die Pri­va­te-Equi­ty-In­ves­to­ren mit dem IPO of­fen­bar nicht län­ger zu­war­ten und von den seit dem zwei­ten Quar­tal 2009 deut­lich ge­stie­ge­nen Be­wer­tun­gen pro­fi­tie­ren. En­ga­ge­ments in Niel­sen sind mit Vor­sicht zu ge­nies­sen. Zwar ist der Kon­zern ei­nes der füh­ren­den Markt­for­schungs­un­ter­neh­men, doch ist er mit 8,2 Mrd. $ hoch ver­schul­det. Der Schul­den­berg wird durch den an­ge­streb­ten Emis­si­ons­er­lös von 1,6 Mrd. $ nur be­schränkt ab­ge­tra­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.