Zehn­der de­ves­tiert in Bel­gi­en

Finanz und Wirtschaft - - IN KÜRZE -

Die im Markt für Heiz­kör­per und Kom­fort­lüf­tun­gen ak­ti­ve Zehn­der hat ihr bel­gi­sches In­stal­la­ti­ons­ge­schäft für Lüf­tun­gen per En­de De­zem­ber 2010 ver­äus­sert. Die Trans­ak­ti­on ist als Teil der Stra­te­gie der Kon­zen­tra­ti­on auf Ent­wick­lung, Pro­duk­ti­on, Ver­kauf und Ser­vice von Raum­kli­ma­sys­te­men zu se­hen. In die­sem Ge­schäft wird Zehn­der in Bel­gi­en wei­ter­hin ak­tiv sein. Die ver­äus­ser­te Ein­heit er­ar­bei­te­te 2009 mit rund 50 Be­schäf­tig­ten un­ge­fähr 7 Mio. € Um­satz. Er­wor­ben wur­de sie von der nie­der­län­di­schen In­ter­duct zu ei­nem nicht ge­nann­ten Preis. Die Bör­se hat kaum auf die Trans­ak­ti­on re­agiert. In An­be­tracht der gu­ten Per­spek­ti­ven sind Zehn­der zum Kurs-Ge­winn-Ver­hält­nis 12 güns­tig be­wer­tet.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.