Nur schein­bar ein Pa­ra­dox?

Chi­na Con­tai­ne­ri­zed Freight In­dex zeigt seit Mo­na­ten ab­wärts – Con­tai­ner­schiff­fahrts­ti­tel haus­sie­ren

Finanz und Wirtschaft - - BÖRSEN ÜBERSEE - TP

Nur we­ni­ge Preis­in­di­ka­to­ren re­agie­ren so sen­si­tiv auf den Gang der Welt­kon­junk­tur wie die Fracht­ra­ten in der Schiff­fahrt. Der Gü­ter­trans­port auf dem Meer gilt dar­um auch als vor­aus­ei­len­der In­di­ka­tor für das Wachs­tum der Welt­wirt­schaft. Fal­len die Fracht­ra­ten, läu­ten je­weils bei vie­len In­ves­to­ren die Alarm­glo­cken. An der Ship­ping Ex­ch­an­ge von Schang­hai wie­der­um bil­det ein In­dex schon seit Mo­na­ten ei­nen Rück­gang des Con­tai­ner­auf­kom­mens ab.

Die Kur­ve des Chi­na Con­tai­ne­ri­zed Freight In­dex (CCFI) weist seit dem zwei­ten Halb­jahr 2010 ab­wärts: Auf der Nord­ame­ri­ka­rou­te ha­ben sich die Fracht­ra­ten in der Con­tai­ner­schiff­fahrt bis En­de De­zem­ber um 9 bis 11% er­mäs­sigt, auf der Nord­eu­ro­pa­rou­te sind sie 18,1% ge­fal­len und auf der Mit­tel­meer­rou­te so­gar 24,3%. Da­mit scheint der In­dex ei­ne sub­stan­zi­el­le Ab­schwä­chung des Wa­ren­han­dels auf dem See­weg vor­weg­zu­neh­men. Kein Um­feld al­so, in dem sich An­le­ger üb­li­cher­wei­se in Ak­ti­en von Con­tai­ner­schiff­fahrts­un­ter­neh­men en­ga­gie­ren wür­den. Doch sol­che Ti­tel ha­ben sich im zwei­ten Se­mes­ter 2010 enorm ver­teu­ert: In Tai­wan sind Yang Ming 71,7% ge­stie­gen und Ever­green Ma­ri­ne 48,2%, in Hong­kong ha­ben Ori­ent Over­seas In­ter­na­tio­nal 34,2% und Chi­na Ship­ping Con­tai­ner Li­nes (CSCL) 22,9% zu­ge­legt, wäh­rend Nep­tu­ne Ori­ent Li­nes (NOL) in Sin­ga­pur 9% ge­won­nen ha­ben. Auch ins neue Jahr sind fast al­le Con­tai­ner­schiff­fahrts­ak­ti­en gut ge­star­tet. Wis­sen die Ak­ti­en­märk­te al­so mehr, als die Fracht­ra­ten spie­geln?

Das ma­lay­si­sche Bro­ker­haus CIMB meint: ja. In ei­ner Stu­die ver­weist CIMB dar­auf, dass sich in den ver­gan­ge­nen Jah­ren zwei Mal ein solch (schein­ba­res) Pa­ra­dox er­ge­ben hat. Von No­vem­ber 2005 bis Mai 2006 fiel der CCFI durch­schnitt­lich 17%, Con­tai­ner­schiff­fahrts­ti­tel ten­dier­ten in die­ser Zeit­span­ne je­doch seit­wärts und ge­wan­nen her­nach im Zu­ge ei­ner Er­ho­lung der Fracht­ra­ten bis Au­gust 2007 mehr als 100%. Von Ok­to­ber 2008 bis Au­gust 2009 brach der CCFI gar 40% ein, wäh­rend sich die Ak­ti­en­kur­se der Con­tai­ner-Ree­de­rei­en be­reits in die­sem Zei­t­raum ver­dop­pel­ten. In bei­den Fäl­len hat­ten Con­tai­ner­schiff­fahrts­wer­te schon sechs bis acht Mo­na­te vor den Fracht­ra­ten ih­ren Bo­den ge­fun­den. Mit Blick dar­auf fol­gert CIMB, dass der Ak­ti­en­markt ei­ne Er­ho­lung der Fracht­ra­ten nach dem chi­ne­si­schen Neu­jahrs­fest vor­weg­nimmt, und rät da­her da­zu, Ti­tel wie NOL und CSCL wei­ter über­zu­ge­wich­ten.

Sto­xx Bran­chen-In­di­zes

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.