Ca­li­da über­win­det Au­ba­de-Trau­ma

AKTIENEXPOSÉ Lu­xus­mar­ke Au­ba­de hat Tur­naround ge­schafft – Per­so­nel­le Ve­rän­de­run­gen – Lieb­ha­ber­ak­ti­en eher aus­ge­reizt

Finanz und Wirtschaft - - KAPITALANLAGEN - CAR­LA PALM

VVer­jün­gungs­kur

öl­lig über­ra­schend hat der Wä­sche­her­stel­ler Ca­li­da in die­ser Wo­che be­reits den Brut­to­ver­kaufs­er­lös 2010 pu­bli­ziert. Dem­nach er­wirt­schaf­te­te das Un­ter­neh­men ver­gan­ge­nes Jahr wäh­rungs­be­rei­nigt 213,3 Mio. Fr. Um­satz. Das wäh­rungs­be­rei­nig­te Wachs­tum war mit 5,8% (in Fran­ken 0,1%) er­freu­lich, wo­bei die Lu­xus­mar­ke Au­ba­de 10,6% und die Mar­ke Ca­li­da 3,7% vor­an­ka­men. Aus­schlag­ge­bend für das gu­te Ge­schäft war ge­mäss Un­ter­neh­mens­an­ga­ben der Re­tail­ver­kauf, al­so der Ab­satz in fir­men­ei­ge­nen Mar­kensto­res. Der von CEO Fe­lix Sulz­ber­ger vor­an­ge­trie­be­ne Aus­bau des Fi­li­al­net­zes scheint sich aus­zu­zah­len.

Wie viel vom Um­satz je­doch auf den Ge­win­ne­be­nen üb­rig­ge­blie­ben sein mag, steht noch nicht fest. Die Bank Von­to­bel rech­net sehr op­ti­mis­tisch mit ei­nem Be­triebs­ge­winn (Stu­fe Ebit) von 22,5 Mio. Fr. Un­ter dem Strich könn­ten 17,2 Mio. Fr. re­sul­tie­ren. Ca­li­da wird erst am 25. Fe­bru­ar den kom­plet­ten Jah­res­be­richt ver­öf­fent­li­chen. Ne­ben den stei­gen­den Roh­stoff­prei­sen (Baum­wol­le) dürf­ten in der zwei­ten Jah­res­hälf­te die un­güns­ti­gen Wech­sel­kur­se die Pro­fi­ta­bi­li­tät be­las­tet ha­ben. Gut 60% des Um­sat­zes er­wirt­schaf­tet Ca­li­da im Eu­ro­raum – al­ler­dings fällt dort auch ein Gross­teil der Kos­ten an. Mitt­ler­wei­le ge­hö­ren ne­ben Schlaf­an­zü­gen und Des­sous auch Da­men­ober­be­klei­dungs­va­ria­tio­nen zu Ca­li­das Sor­ti­ment. Nach der Ein­füh­rung der ers­ten Kol­lek­ti­on im Herbst 2010 soll die zwei­te Kol­lek­ti­on im Früh­jahr/Som­mer 2011 fol­gen. Den Vor­wurf, dass Ca­li­da da­mit zum Ge­mischt­wa­ren­la­den wer­de, räum­te CEO Sulz­ber­ger zu­letzt im Ge­spräch mit «Fi­nanz und Wirt­schaft» aus dem Weg: Ca­li­da

Rich­ti­ge Stra­te­gie: wol­le sich im­mer mehr zum Re­tailer ent­wick­len und die Ver­kaufs­flä­chen op­ti­mal be­wirt­schaf­ten. Der Auf­bau der Pro­dukt­pa­let­te er­fol­ge suk­zes­si­ve.

Sulz­ber­ger steht wie kein an­de­rer für die Ver­jün­gung der einst an­ge­staub­ten Mar­ke Ca­li­da. Das 1941 ge­grün­de­te Un­ter­neh­men schrieb um die Jahr­tau­send­wen­de wäh­rend vier Jah­ren ro­te Zah­len. Die Ver­zet­te­lung von Sor­ti­ment und Pro­duk­ti­ons­stand­or­ten war die Ur­sa­che. Fe­lix Sulz­ber­ger stiess 2001 vom US-Sport­be­klei­dungs­her­stel­ler Ree­bok zu Ca­li­da und führ­te das im Kan­ton Lu­zern an­säs­si­ge Un­ter­neh­men 2003 zu­rück in die Ge­winn­zo­ne. Mu­tig wag­te er 2005 die Über­nah­me von Au­ba­de. Der Coup wur­de viel­fach kri­ti­siert, nicht zu­letzt, weil 2009 ei­ne Wert­be­rich­ti­gung von 47 Mio. Fr. not­wen­dig wur­de. Die Fi­nanz­kri­se und die nach­las­sen­de Aus­ga­be­freu­de der Kon­su­men­ten hin­ter­lies­sen ih­re Spu­ren. Rund ein Drit­tel der Lin­ge­rie­ver­kaufs­ge­schäf­te muss­te in die­ser Zeit schlies­sen. Heu­te steu­ert Au­ba­de gut 30% des Grup­pen­um­sat­zes bei. Nach dem Um­satz­plus 2010 be­kräf­tigt Sulz­ber­ger ge­gen­über FuW: «Der Tur­naround ist klar ge­schafft.»

Sulz­ber­ger ist nun da­bei, die Grup­pen­lei­tung von Ca­li­da neu zu or­ga­ni­sie­ren. Ab dem 1. Fe­bru­ar steht ihm Tho­mas Stöck­lin als CFO zur Sei­te. Sein Vor­gän­ger Andre­as Lindemann wird Ge­ne­ral Ma­na­ger der Mar­ke Ca­li­da. Für die Mar­ke Au­ba­de ist seit 2010 Phil­ip­pe Bern­aud ver­ant­wort­lich. Mit dem neu­en Füh­rungs­team will der CEO die Ex­pan­si­on im Ein­zel­han­dels­be­reich vor­an­trei­ben.

Be­mer­kens­wer­te Er­ho­lung

Die Ak­ti­en Ca­li­da zei­gen seit zwei Jah­ren ei­ne be­mer­kens­wer­te Er­ho­lung. Der Raum für wei­te­re Avan­cen dürf­te da­her be­grenzt sein. Nach der Ver­öf­fent­li­chung des Brut­to­um­sat­zes he­ben wir für 2010 un­se­re Ge­winn­pro­gno­se auf 16 Mio. Fr. (vor­her 14 Mio. Fr.). Dies ent­spricht ei­nem Ge­winn pro Ak­tie von 41.50 Fr. Die Schät­zun­gen für 2011 las­sen wir be­ste­hen. Ca­li­da sind nun zu ei­nem Kurs-Ge­winn-Ver­hält­nis 13 (2011) an­ge­mes­sen be­wer­tet. Die Be­wer­tung ent­spricht auch den durch­schnitt­li­chen Mul­ti­ples von Ak­ti­en der US-Klei­der­in­dus­trie.

CEO Fe­lix Sulz­ber­ger.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.