Hen­der­son weckt Zu­ver­sicht

Finanz und Wirtschaft - - AUSLAND - DF

Der bri­ti­sche Fonds­ma­na­ger Hen­der­son ge­fällt sich in der Rol­le als Ret­ter von Kon­kur­ren­ten, die in ei­ne miss­li­che La­ge ge­ra­ten sind. Er hat sich mit der Füh­rung von Gart­mo­re auf ein Über­nah­me­an­ge­bot von 335 Mio. £ (512 Mio. Fr.) ge­ei­nigt. Der Preis ba­siert auf dem Schluss­kurs der Hen­der­son-Va­lo­ren von 138,2 p am Di­ens­tag, dem letz­ten Han­dels­tag vor Be­kannt­ga­be der Of­fer­te. Die Ak­tio­nä­re von Gart­mo­re er­hal­ten pro Ti­tel ei­ne Hen­der­son-Ak­tie.

Im Wo­chen­ver­gleich stie­gen die Hen­der­son-Pa­pie­re gut 7% auf 150 p. Of­fen­bar traut der Markt dem Un­ter­neh­men zu, Gart­mo­re ähn­lich rasch und er­folg­reich wie den An­fang 2009 für 94 Mio. £ er­wor­be­nen Wett­be­wer­ber New Star As­set Ma­nage­ment zu in­te­grie­ren. So güns­tig wie da­mals kommt Hen­der­son aber nicht zum Zug: Der jetzt of­fe­rier­te Preis ent­spricht 2% der Ver­mö­gen von 16,5 Mrd. £, die Gart­mo­re En­de 2010 ver­wal­te­te. Für New Star hat­te Hen­der­son le­dig­lich 1,2% der be­treu­ten Kun­den­gel­der be­zahlt.

Über­nah­men im Fonds­ge­schäft gel­ten als be­son­ders hei­kel. Die Kul­tu­ren ver­schie­de­ner An­bie­ter las­sen sich oft schwer ver­schmel­zen. Port­fo­lio­ma­na­ger, de­ren Know-how das ein­zi­ge nen­nens­wer­te Ak­ti­vum ei­nes Ver­mö­gens­ver­wal­ters sind, sprin­gen rasch ab, falls sie sich un­ter den neu­en Ei­gen­tü­mern nicht wohl­füh­len.

Auf ei­ne schnel­le Wert­stei­ge­rung wer­den vor al­lem die Ak­tio­nä­re von Gart­mo­re hof­fen. Die­je­ni­gen, die im Rah­men des Bör­sen­gangs En­de 2009 Ti­tel zum Emis­si­ons­preis von 220 p zeich­ne­ten, sit­zen noch im­mer auf ei­nem ho­hen Buch­ver­lust. Hen­der­son ist im Fonds­sek­tor nach wie vor nur zwei­te Wahl. Zu un­be­deu­tend sind die ver­wal­te­ten Ver­mö­gen von zu­sam­men­ge­rech­net jetzt 78 Mrd. £.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.