Zeit­los ele­gant

Finanz und Wirtschaft - - KUNSTMARKT - CFC

Als die Uh­ren­ma­nu­fak­tur Ja­e­ger-LeCoult­re im Jahr 1931 zur Blü­te­zeit von Ele­ganz und Art dé­co die Re­ver­so vor­stell­te, war die­se Arm­band­uhr mit ih­rem Dreh­ge­häu­se ei­ne Sen­sa­ti­on. In den dar­auf­fol­gen­den acht­zig Jah­ren wur­de die­ses zeit­lo­se Kon­zept in un­zäh­li­gen Va­ri­an­ten an­ge­bo­ten, die al­le ih­re Lieb­ha­ber und Samm­ler ge­fun­den ha­ben. Zu de­ren Freu­de hat Ja­e­ger-LeCoult­re auf den 80. Ge­burts­tag der Re­ver­so im In­ter­net ein vir­tu­el­les Mu­se­um ein­ge­rich­tet, in dem die Ge­schich­te die­ser Idee nach­er­lebt wer­den kann.

Da­mit die­se Ge­schich­te be­son­ders le­ben­dig wird, kön­nen sich Re­ver­so-Be­sit­zer vom 21. Ja­nu­ar an auf der Web­sei­te des Mu­se­ums (www.ja­e­ger-lecoult­re.com) re­gis­trie­ren, ein Bild der ei­ge­nen Re­ver­so mit ei­ner Kurz­be­schrei­bung hoch­la­den und da­mit selbst zu ei­nem Teil der Re­ver­so-Ge­schich­te wer­den. Mit die­sem Mu­se­um un­ter­streicht der zur Ri­che­mon­tG­rup­pe ge­hö­ren­de Uh­ren­her­stel­ler, des­sen Fer­ti­gung sich durch ei­ne über­durch­schnitt­li­che ver­ti­ka­le In­te­gra­ti­on aus­zeich­net – fast al­le Uh­ren­tei­le wer­den im ei­ge­nen Haus her­ge­stellt –, zu­gleich die Ver­wandt­schaft mo­der­ner Lu­xus­uh­ren mit zeit­ge­nös­si­scher Avant­gar­de­kunst.

Schliess­lich wird Ja­e­ger-LeCoult­re zum 80. Ge­burts­tag die­ser Uhr am Sa­lon In­ter­na­tio­nal de la Hau­te Hor­lo­ge­rie in Genf (17. bis 21. Ja­nu­ar, Zu­tritt nur auf Ein­la­dung) mit der Gran­de Re­ver­so Ul­tra Thin Tri­bu­te to 1931 ein Ju­bi­lä­ums­mo­dell vor­stel­len, des­sen De­sign sich eng an die zeit­lo­se Ele­ganz der ers­ten Re­ver­so aus dem Jahr 1931 an­lehnt.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.