Fi­nanz­wer­te ste­hen hoch im Kurs

EUR­EX Mehr Puts als Calls ge­han­delt – Kon­trak­te auf Al­li­anz, No­kia und UBS sind be­liebt

Finanz und Wirtschaft - - WARRANTS/EUREX - BAR­BA­RA KAL­HAM­MER

Die Bör­sen star­te­ten ver­hal­ten und mit ge­rin­gen Ve­rän­de­run­gen in die neue Han­dels­wo­che. Es fehl­ten die Im­pul­se aus den USA, da die Bör­se am Mon­tag we­gen des Mar­tin-Lu­ther-King-Fei­er­tags ge­schlos­sen blieb. Am Di­ens­tag zeig­ten sich die Märk­te im Mor­gen­han­del er­neut von ih­rer freund­li­chen Sei­te. Dank des hö­he­ren Ri­si­ko­ap­pe­tits der An­le­ger ver­zeich­ne­ten be­son­ders Ban­ken­wer­te Auf­schlä­ge.

Im­pli­zi­te Vo­la­ti­li­tät

Die Märk­te he­gen die Hoff­nung auf ei­ne wei­te­re Be­ru­hi­gung der Eu­ro-Kri­se. Die Mehr­heit der eu­ro­päi­schen Fi­nanz­mi­nis­ter will den Ret­tungs­schirm in Hö­he von 750 Mrd. € mög­lichst schnell wei­ter aus­bau­en. Mit ei­nem neu­en um­fas­sen­den Mass­nah­men­pa­ket soll die eu­ro­päi­sche Ge­mein­schafts­wäh­rung ge­stärkt wer­den.

Die Jah­res­ab­schlüs­se der US-Gross­ban­ken Gold­man Sachs, Mor­gan St­an­ley

Eur­ex-Um­satz auf Schwei­zer Ba­sis­wer­te und Bank of Ame­ri­ca, die in den nächs­ten Ta­gen ver­öf­fent­licht wer­den, wer­den für neue Im­pul­se für den Fi­nanz­sek­tor sor­gen. Be­ach­tung fand dar­über hin­aus der Tele­com­rie­se Swiss­com. UBS hat das Kurs­ziel von 435 auf 450 Fr. er­höht. Die Kauf­emp­feh­lung für den Ti­tel wur­de be­kräf­tigt. In­sti­tu­tio­nel­le An­le­ger zeig­ten ihr In­ter­es­se an der Ak­tie.

Das Ver­hält­nis von Calls zu Puts an der Eur­ex be­trug am Mon­tag bei Bör­sen­schluss 0,81 zu eins. Das be­deu­tet, dass mehr Put-als Call-Op­tio­nen ge­han­delt wur­den. Ge­fragt wa­ren zum Wo­chen­auf­takt an der Ter­min­bör­se Eur­ex Op­tio­nen auf Al­li­anz und No­kia. Im Fo­kus der An­le­ger stan­den aber auch Kon­trak­te auf Schwei­zer Ti­tel, be­son­ders UBS, Swiss Re und Ro­che. Der Phar­ma­kon­zern ge­riet am Wo­che­n­en­de mit der Er­nen­nung des Thys­sen-Krupp-Ma­na­gers Alan Hip­pe zum neu­en Fi­nanz­chef in die Schlag­zei­len. Am Di­ens­tag lag das In­ter­es­se der An­le­ger ne­ben Fi­nanz-und Ver­si­che­rungs­wer­ten eben­so auf Nest­lé und No­var­tis.

Der Vo­la­ti­li­täts­in­dex VS­to­xx auf den Eu­ro Sto­xx 50 hat in den letz­ten Ta­gen wei­ter nach­ge­ge­ben. Auch das Schwei­zer Pen­dant, der VSMI, ist am Di­ens­tag zeit­wei­se un­ter 15% ge­fal­len. Für mehr Be­we­gung könn­te zu Wo­chen­schluss noch der Ver­fall sor­gen. Am Frei­tag lau­fen In­de­x­und Ak­ti­en­op­tio­nen aus. Da­vor kommt es zu­meist noch zu ter­min­markt­ori­en­tier­ten Trans­ak­tio­nen.

Auf den 24. Ja­nu­ar führt die Eur­ex auch erst­mals Op­tio­nen auf ein­zel­ne Ak­ti­en mit wö­chent­li­chen Ver­fall­ter­mi­nen ein. Die so­ge­nann­ten Eur­ex Weekly Equi­ty Op­ti­ons wer­den als ei­gen­stän­di­ge Kon­trak­te ko­tiert. Der Start­schuss fällt zu­erst für De­ri­va­te ba­sie­rend auf Daim­ler, Deut­sche Bank, Deut­sche Te­le­kom und No­kia. An­ge­bo­ten wer­den die neu­en Op­tio­nen für den ers­ten, zwei­ten, vier­ten und fünf­ten Frei­tag ei­nes Ka­len­der­mo­nats.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.