Küh­ne + Na­gel ver­dich­tet Netz

Finanz und Wirtschaft - - IN KÜRZE -

Das Lo­gis­tik­un­ter­neh­men Küh­ne + Na­gel baut das eu­ro­päi­sche Land­ver­kehrs­netz bis 2014 auf wö­chent­lich 2000 Ab­fahrts­fre­quen­zen, dop­pelt so viel wie heu­te, aus. Die Zahl des ge­tak­te­ten eu­ro­päi­schen Li­ni­en­ver­kehrs soll von 300 auf 500 stei­gen. Zur­zeit bie­tet das Un­ter­neh­men den Stück­gut­ver­kehr flä­chen­de­ckend in 38 eu­ro­päi­schen Län­dern an. Dank des zen­tra­len Netz­werk­ma­nage­ments am Haupt­sitz in Schin­del­legi ist ei­ne Ver­dich­tung des Ver­kehrs und Ver­kür­zung der Lauf­zei­ten mög­lich. Ein ein­heit­li­cher Fahr­plan er­fasst ab so­fort den gan­zen in­ter­na­tio­na­len Ver­kehr, und der Kun­de kann stets sämt­li­che Lauf­zei­ten der Sen­dun­gen ein­se­hen. Da­mit ver­bun­den ist die Ein­füh­rung der Pro­dukt­fa­mi­lie KN-Eu­ro-Li­ne, die für ei­ne Ver­ein­heit­li­chung der Pro­dukt­pa­let­te sorgt. Mit ei­nem KGV von 22 sind die Ak­ti­en leicht hö­her be­wer­tet als Pa­nal­pi­na (KGV 20). Die Ti­tel ha­ben seit dem Jah­res­höchst wie­der ver­lo­ren, lie­gen aber wei­ter­hin na­he beim Top aus dem Jahr 2007, wäh­rend Kon­kur­rent Pa­nal­pi­na im­mer noch 50% dar­un­ter no­tiert.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.