Rück­zug der Wal­li­ser KB

Finanz und Wirtschaft - - SCHWEIZ - BS

Pri­va­te Ban­king wird von meh­re­ren Kan­to­nal­ban­ken als al­ter­na­ti­ve Ein­nah­me­quel­le be­trie­ben. Noch sind hier die Mar­gen at­trak­ti­ver und die Kon­kur­renz klei­ner als im klas­si­schen Bi­lanz­ge­schäft. Auch die Wal­li­ser Kan­to­nal­bank ( WKB), nach der Um­wand­lung in ei­ne Ak­ti­en­ge­sell­schaft, woll­te den Aus­bau des Be­reichs Pri­va­te Ban­king dank ei­ner Be­tei­li­gung an der Ban­que Ge­ne­voi­se de Ges­ti­on (BGG) an­kur­beln.

Seit April 2009 hielt die Kan­to­nal­bank ei­nen Ak­ti­en­an­teil von 20% an BGG. Mit­tel­fris­tig woll­te sie ihn auf ei­nen Mehr­heits­an­teil aus­bau­en. Ziel war die Prä­senz auf dem Gen­fer Fi­nanz­platz und das Aus­schöp­fen von Sy­ner­gi­en im Pri­vat­ban­ken­sek­tor. Nun hat die WKB be­schlos­sen, ih­re Be­tei­li­gung, bi­lan­ziert mit 10 Mio. Fr., zu ver­äus­sern. Die Rück­ab­wick­lung wird ge­mäss WKB in­ner­halb ei­ner be­stimm­ten Frist er­fol­gen und kei­ne be­las­ten­den Fol­gen für die Bank ha­ben.

En­de 2009 ver­wal­te­te die WKB De­pots über 6 Mrd. Fr., ei­ne aus­rei­chen­de Ba­sis, um im Pri­vat­ban­ken­ge­schäft ein zwei­tes Stand­bein auf­zu­bau­en. Eben­so wä­re mit ei­nem Part­ner in Genf der Zu­gang zu ei­nem Fi­nanz­platz von in­ter­na­tio­na­lem Re­nom­mee vor­han­den ge­we­sen. Die Bank woll­te vor al­lem das Po­ten­zi­al ih­rer Fe­ri­en­or­te im Be­reich der An­la­ge­be­ra­tung nut­zen. Nach wie vor ge­hört das Stre­ben nach ei­ner di­ver­si­fi­zier­ten Er­trags­quel­le im Pri­vat­ban­ken­be­reich für die WKB zu den prio­ri­tä­ren Zie­len. Eben­so wird am Wunsch nach Prä­senz auf dem Gen­fer Fi­nanz­platz fest­ge­hal­ten. Al­ter­na­ti­ven wie die Grün­dung ei­ner Fi­nanz­ge­sell­schaft oder Be­tei­li­gung so­wie Er­werb ei­nes In­sti­tuts wer­den nach An­ga­ben der Bank zur­zeit ge­prüft.

Der Ak­ti­en­kurs der WKB hat mit ei­ner leich­ten Avan­ce auf 705 Fr. re­agiert. Die Be­wer­tung der Pa­pie­re ist mit ei­nem Kurs­Ge­winn-Ver­hält­nis von 12 und ge­mes­sen an der Kurs-Buch­wert-Re­la­ti­on von 1,4 durch­schnitt­lich. Die ge­han­del­ten Vo­lu­men sind sehr klein, an man­chen Ta­gen kommt kein ein­zi­ger Han­del zu­stan­de. Die Ak­ti­en sind vor al­lem lokal ver­an­ker­ten In­ves­to­ren zu emp­feh­len oder An­le­gern, die be­wusst im Wal­lis en­ga­giert sein möch­ten. Die WKB ist die ein­zi­ge im Kan­ton do­mi­zi­lier­te Ge­sell­schaft mit ei­ner Ko­tie­rung an der SIX Swiss Ex­ch­an­ge.

Die Aus­wahl an Fer­tig­ge­rich­ten in den Su­per­märk­ten wächst ste­tig. Schnell zu­be­reit­ba­res Es­sen ist trotz ho­her Prei­se be­liebt und bringt der Nah­rungs­mit­tel­in­dus­trie at­trak­ti­ve Mar­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.