Aus­ge­zeich­ne­te Fi­nanz­chefs

CFO Fo­rum Schweiz ehr­te am Swiss CFO Day die Fi­nanz­chefs von ABB, Georg Fischer und Em­mi mit dem CFO of the Ye­ar Award 2011

Finanz und Wirtschaft - - SCHWEIZ - THO­MAS WYSS

Was zeich­net ei­nen gu­ten Fi­nanz­chef aus? Wie er­gänzt er den CEO, und wie grenzt er sich ihm ge­gen­über ab? Sol­che Fra­gen wur­den am zwei­ten Swiss CFO Day am Don­ners­tag in Zug dis­ku­tiert. Min­des­tens auf die ers­te Fra­ge gab es ei­ne kla­re Ant­wort – in Form von Aus­zeich­nun­gen. In drei Ka­te­go­ri­en wur­de pro­fi­lier­ten Fi­nanz­chefs der CFO of the Ye­ar Award 2011 ver­lie­hen: Mi­chel De­ma­ré von ABB, Ro­land Abt von Georg Fischer und Re­to Con­rad von Em­mi.

Der Traum vom Sab­ba­ti­cal

Dem von Ru­dolf Hu­ber prä­si­dier­ten Ver­band CFO Fo­rum Schweiz ge­hö­ren rund 350 Fi­nanz­chefs an. Ein schö­ner Teil von ih­nen nahm am Swiss CFO Day 2011 teil. Matthias Mi­chel, Lan­d­am­mann und Volks­wirt­schafts­di­rek­tor des Kan­tons Zug, wies in ei­nem Ge­spräch mit Mo­de­ra­to­rin San­dra Stu­der dar­auf hin, dass die Fi­nanz­chefs in Zug am rich­ti­gen Ort sind – ei­ne Aus­sa­ge, die spä­ter auch von Ko­mi­ker Mi­ke Mül­ler be­stä­tigt wur­de, wenn auch mit et­was an­de­ren Wor­ten!

Der Ruf und die Stel­lung des Fi­nanz­chefs wa­ren Ge­gen­stand ver­schie­de­ner Vor­trä­ge. Head­hun­ter Björn Jo­hans­son zog Par­al­le­len zum Fussball, mach­te deut­lich, dass nicht al­le Fi­nanz­chefs in der Cham­pi­ons Le­ague mit­spie­len kön­nen, und wies auf den gros­sen Wan­del in Wirt­schaft und Ge­sell­schaft hin. «Es kommt ein Tsu­na­mi auf uns zu.» Hans Ziegler und Jürg Fe­dier er­läu­ter­ten am Bei­spiel der Sa­nie­rung der OC Oer­li­kon, wie der CEO und der CFO im Er­folg und in der Kri­se ein ge­win­nen­des Team sein kön­nen. Ernst Bärts­chi, der ehe­ma­li­ge CFO und heu­ti­ge CEO von Si­ka, zeig­te die Un­ter­schie­de zwi­schen den bei­den Rol­len auf. Re­na­to Fass­bind, ehe­mals Fi­nanz­chef von ABB und UBS, leg­te Wert auf die Fest­stel­lung, dass der CFO ei­ne gu­te Ver­bin­dung zum Ak­tio­när her­stellt – und sprach da­von, wie wich­tig die Work-Li­fe-Ba­lan­ce sei.

Fass­bind traf da­mit of­fen­sicht­lich ins Schwar­ze. Die Fi­nanz­chefs, se­riö­se und

CFO of the Ye­ar Award gros­se Schaf­fer wie sie sind, ha­ben ganz of­fen­sicht­lich das Ge­fühl, dass sie ge­ra­de in die­sem Be­reich auf­pas­sen müs­sen. Mehr­mals wur­de der Wunsch nach Rei­sen oder ei­nem Sab­ba­ti­cal ge­äus­sert.

Die drei Preis­trä­ger

Mit ei­ner schö­nen Aus­zeich­nung wie ei­nem Swiss CFO Award ist das vi­el­leicht eher mög­lich. In der Ka­te­go­rie Swiss Mar­ket In­dex wur­de Mi­chel De­ma­ré von ABB aus­ge­zeich­net. Er stu­dier­te Wirt­schafts­wis­sen­schaf­ten in Leu­ven (Bel­gi­en). Dar­auf folg­ten meh­re­re Jah­re be­ruf­li­che Tä­tig­keit mit Dow Che­mi­cal, be­vor er 2005 CFO und 2008 zu­dem Pre­si­dent of Glo­bal Mar­kets von ABB wur­de. Des Wei­te­ren ist er Ver­wal­tungs­rat der UBS und der IMD Foun­da­ti­on. Mi­chel De­ma­ré er­hielt den Award auf­grund sei­ner brei­ten und in­ter­na­tio­na­len In­dus­trie­er­fah­rung.

In der Ka­te­go­rie SPI-Un­ter­neh­men ging der Award an Ro­land Abt, Fi­nanz­chef von Georg Fischer. Auch er ver­fügt über ein um­fang­rei­ches Fach­wis­sen und wird als an­ge­neh­me Per­sön­lich­keit ge­schätzt. Er war in ver­schie­de­nen Un­ter­neh­men tä­tig be­vor er 1996 als CFO zur Pi­ping Di­vi­si­on von Georg Fischer stiess. An­schlies­send war er als Fi­nanz­chef für die In­te­gra­ti­on von Agie Char­mil­les mit­ver­ant­wort­lich und wur­de 2004 zum CFO der Grup­pe be­ru­fen. Ro­land Abt ge­niesst dank sei­ner Fach­kom­pe­tenz und sei­ner Per­sön­lich­keit in­ner­halb des Georg- Fischer-Kon­zerns auch un­ter den ex­ter­nen An­spruchs­grup­pen gros­ses Ver­trau­en und viel Wert­schät­zung.

In der Ka­te­go­rie CFO Fo­rum Schweiz wur­de Re­to Con­rad aus­ge­zeich­net. Er hat in den letz­ten fünf Jah­ren zu­sam­men mit sei­nem Team viel zur Wachs­tums-und In­ter­na­tio­na­li­sie­rungs­stra­te­gie der Em­mi -Grup­pe bei­ge­tra­gen. Er lässt sei­ne ho­he Fach­kom­pe­tenz und sei­ne ho­hen ethi­schen Stan­dards in das täg­li­che Ge­schäft ein­flies­sen. Die För­de­rung der Mit­ar­bei­ter im Fi­nanz­be­reich ist ihm ein An­lie­gen. Er hat sich zu­dem aus­ser­halb des Un­ter­neh­mens durch sei­ne Auf­trit­te an Kon­fe­ren­zen und Ge­sprä­chen mit In­ves­to­ren und Me­di­en als se­riö­ser und bes­tens qua­li­fi­zier­ter Fi­nanz­chef pro­fi­liert.

Trotz

auf dem Tep­pich blei­ben: Re­to Con­rad (Em­mi), Mi­chel De­ma­ré (ABB) und Ro­land Abt (Georg Fischer.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.