La­ger­be­stand von Zinn fällt

BASISMETALLE

Finanz und Wirtschaft - - ROHSTOFFE/DERIVATIVE INSTRUMENTE - AST

Zinn klet­ter­te 2010 58%, mitt­ler­wei­le no­tiert es 26 905 $ pro Ton­ne. Grund für die Kurs­a­van­cen wa­ren Pro­duk­ti­ons­ein­bus­sen in In­do­ne­si­en. Mas­si­ve Re­gen­fäl­le, aus­ge­löst durch La Ni­ña, er­schwer­ten die Ab­bau­tä­tig­keit.

In Chi­na muss­te die Pro­duk­ti­on we­gen Eng­päs­sen in der Elek­tri­zi­täts­ver­sor­gung eben­falls re­du­ziert wer­den. Die Un­ru­hen im Kon­go ver­lie­hen der No­tie­rung des Ba­sis­me­talls zu­sätz­li­chen Auf­trieb. So nah­men die La­ger­be­stän­de an der London Me­tal Ex­ch­an­ge seit Ja­nu­ar 2010 nicht über­ra­schend von 26 800 auf 17 300 Ton­nen ab. Ge­mäss Bloom­berg er­war­tet Mohd Ajib Anu­ar, CEO von Ma­lay­sia Smel­ting, wei­ter­hin klet­tern­de Kur­se. In­ner­halb der nächs­ten fünf Jah­re sei ein Preis von 35 000 bis 40 000 $ pro Ton­ne nicht un­rea­lis­tisch.

Die wirt­schaft­li­che Ent­wick­lung Chi­nas wird ei­nen gros­sen Ein­fluss auf die künf­ti­gen Zinn­prei­se aus­üben. Im Ok­to­ber 2010 in­iti­ier­te die Zen­tral­bank den ers­ten von zwei Zins­schrit­ten von je­weils 25 Ba­sis­punk­ten. Der Leit­zins be­trägt mitt­ler­wei­le 5,81% und soll all­zu ra­san­tes Wachs­tum künf­tig in Schach hal­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.