Neue Qu­el­len

Finanz und Wirtschaft - - BÖRSEN ÜBERSEE - FISCH AS­SET MA­NAGE­MENT

Im Ver­lauf der Wirt­schafts­kri­se war die Nach­fra­ge nach Roh­öl mas­siv ein­ge­bro­chen. Dies hat­te zahl­rei­che Roh­öl­kon­zer­ne ge­zwun­gen, den Roh­stoff zwi­schen­zu­la­gern. Seit ei­ni­gen Mo­na­ten kön­nen die Roh­öl­för­de­rer nun wie­der auf­at­men. Mit der an­zie­hen­den Wirt­schaft ist auch die Nach­fra­ge nach Roh­öl wie­der ge­stie­gen, die La­ger­be­stän­de konn­ten re­du­ziert wer­den. Für die na­he Zu­kunft er­war­ten Ex­per­ten ei­nen ra­san­ten An­stieg der glo­ba­len Nach­fra­ge nach dem schwar­zen Gold. Um sie lang­fris­tig be­die­nen zu kön­nen, ist die Ent­de­ckung und Er­schlies­sung von neu­en Vor­kom­men un­um­gäng­lich. Das wird auch die Dis­kus­si­on über die un­ter dem ewi­gen Eis der Ark­tis ver­bor­ge­nen Roh­öl­fel­der an­hei­zen. Der Wett­streit der An­rai­ner­staa­ten um ter­ri­to­ria­le Be­sitz­an­sprü­che hat be­gon­nen.

Ei­ni­ge Un­ter­neh­men ha­ben sich auf die Ent­de­ckung sol­cher Roh­öl­fel­der spe­zia­li­siert. Un­ter Ver­wen­dung von geo­phy­si­ka­li­schen Ge­rä­ten und For­schungs­schif­fen wer­den seis­mi­sche Da­ten ge­mes­sen und aus­ge­wer­tet, die auf Öl­vor­kom­men schlies­sen las­sen. Die Di­enst­leis­tun­gen die­ser Bran­che sind ins­be­son­de­re dann ge­fragt, wenn die Nach­fra­ge die bis­he­ri­gen För­der­ka­pa­zi­tä­ten über­steigt. Die Ge­sell­schaf­ten soll­ten von ei­nem An­stieg des glo­ba­len Roh­öl­be­darfs pro­fi­tie­ren. Frag­lich bleibt nur, wann In­ves­ti­tio­nen in die Ent­de­ckung neu­er Erd­öl­fel­der im grös­se­ren Sti­le vor­ge­nom­men wer­den.

Wer die mög­li­che po­si­ti­ve Ent­wick­lung der Kur­se die­ser Ti­tel nicht ver­pas­sen möch­te, aber den Ein­stieg in den Ak­ti­en­markt scheut, für den sind Wan­del­an­lei­hen emp­feh­lens­wert. Ein in der Ent­de­ckung neu­er Erd­öl­fel­der tä­ti­ges Un­ter­neh­men ist Com­pa­gnie Gé­né­ra­le de Géo­phy­si­que-Ve­ri­tas. Die Un­ter­neh­mens­grup­pe mit Sitz in der fran­zö­si­schen Haupt­stadt Paris ver­fügt über 27 For­schungs­schif­fe und ei­ne Ka­pa­zi­tät von 35 For­schungs­teams welt­weit – Off­s­hore so­wie Ons­hore. Die Ge­sell­schaft hat die­se Wo­che ei­ne neue Wan­del­an­lei­he an den Markt ge­bracht. Der Wand­ler mit Lauf­zeit bis Ja­nu­ar 2016 und ei­nem 13⁄ 4%-Cou­pon be­fin­det sich mit ei­ner Prä­mie von 25% und ei­nem Del­ta von 0,68 im at­trak­ti­ven hy­bri­den Be­reich.

Der Kon­kur­rent Pe­tro­le­um Geo-Ser­vices mit Sitz im nor­we­gi­schen Lysa­ker hat eben­falls ei­ne Wan­del­an­lei­he aus­ste­hend. Das Pa­pier von Pe­tro­le­um Geo-Ser­vices bie­tet je­doch auf­grund der kur­zen Lauf­zeit bis De­zem­ber 2012 und ei­ner Prä­mie von 160% le­dig­lich Ren­dite­po­ten­zi­al. Die Ren­di­te auf Ver­fall liegt mit ei­nem Cou­pon von 2,7% und ei­nem Preis von 98% auf 3,9%. Ei­ne Wand­lung hin­ge­gen ist auf­grund der ho­hen Prä­mie sehr un­wahr­schein­lich. Des­halb be­vor­zu­gen wir die Wan­del­an­lei­he Géo­phy­si­que-Ve­ri­tas.

Bör­sen­mo­ni­tor

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.