Ak­ti­en Eu­ro­pa

Finanz und Wirtschaft - - KAPITALANLAGEN - NÜNLIST IN­VEST­MENT MA­NAGE­MENT

«Wir sind mit­ten in der Be­richts­sai­son, und die Bör­sen Eu­ro­pas no­tie­ren wie­der auf statt­li­chen Ni­veaus. So­gar Gold wird ver­kauft. Wie geht es jetzt wei­ter? Die Er­war­tun­gen an die Kon­junk­tur sind hoch. Ak­ti­en aus den Be­rei­chen In­dus­trie und Lu­xus­gü­ter sind mitt­ler­wei­le mehr als fair be­wer­tet. Für die­se Un­ter­neh­men wird es schwie­rig, die Ge­winn­mar­ge wei­ter zu stei­gern. Wir neh­men da­her ei­ne Sek­tor­ro­ta­ti­on vor. Das auch des­halb, weil wir dem Markt ei­ne Rück­kehr zur «Nor­ma­li­sie­rung» zu­trau­en. Kla­re Über-oder Un­ter­ge­wich­tun­gen wer­den ab­ge­baut. Wir rea­li­sie­ren Ge­win­ne in zy­kli­schen Wer­ten und su­chen Ge­sell­schaf­ten mit Um­satz­wachs­tum so­wie ho­hem Cash­flow. Sol­che Ak­ti­en fin­den sich un­ter den Ver­lie­rern 2010, al­so aus den Be­rei­chen Phar­ma und Ver­sor­ger. Auf un­se­rer Ein­kaufs­lis­te ste­hen Eon, To­tal, Al­st­om, Sa­no­fi-Aven­tis und GDF-Su­ez. Ri­si­ko­fä­hi­ge­ren An­le­gern emp­feh­len wir Saft Grou­pe und No­kia.»

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.