Wea­ther­ford auf Wachs­tums­kurs

Finanz und Wirtschaft - - IN KÜRZE -

Der seit No­vem­ber auch an der SIX Swiss Ex­ch­an­ge ko­tier­te Öl­ser­vice­kon­zern Wea­ther­ford In­ter­na­tio­nal pro­fi­tiert von der Kon­junk­tur­er­ho­lung und stei­gen­den Ener­gie­prei­sen. Im vier­ten Quar­tal ist der Um­satz ge­mes­sen an der Vor­jah­res­pe­ri­ode um 20% auf 2,9 Mrd. $ ge­stie­gen. Vor al­lem in den USA, wo kräf­tig in un­kon­ven­tio­nel­le För­der­me­tho­den in­ves­tiert wird und be­ste­hen­de Vor­kom­men im­mer bes­ser aus­ge­beu­tet wer­den, läuft das Ge­schäft rund. Rück­läu­fig ent­wi­ckel­ten sich hin­ge­gen die Ein­nah­men in Latein­ame­ri­ka, weil in Me­xi­ko ein Gross­pro­jekt ge­stoppt wur­de. Auf nor­ma­li­sier­ter Ba­sis – das heisst oh­ne 210 Mio. $ Ver­lust durch steu­er­li­che Ve­rän­de­run­gen und Son­der­kos­ten durch das Be­ge­ben ei­ner An­lei­he – be­trägt der Ge­winn 156 Mio. $ oder 21 Cent pro Ak­tie. Für 2011 er­hofft sich Wea­ther­ford ei­nen Schub im in­ter­na­tio­na­len Ge­schäft und rech­net un­ter Aus­klam­me­rung von Son­der­ef­fek­ten mit 1.30 $ Ge­winn pro Ak­tie. Die Ti­tel re­agier­ten auf das Er­geb­nis mit Ab­ga­ben. Ob­wohl die In­ves­ti­ti­ons­be­reit­schaft im Ener­gie­sek­tor wie­der zu­nimmt, sind Wea­ther­ford im Bran­chen­ver­gleich nicht güns­tig zu ha­ben und er­for­dern ei­ni­ge Ri­si­ko­fä­hig­keit.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.