VIG mit gu­tem Ab­schluss

Finanz und Wirtschaft - - AUSLAND - EMB,

Der stark in Ost­eu­ro­pa ver­an­ker­te ös­ter­rei­chi­sche Ver­si­che­rungs­kon­zern Vi­en­na In­suran­ce Group ( VIG) er­wirt­schaf­te­te 2010 ein bes­se­res Er­geb­nis als er­war­tet. Laut vor­läu­fi­gen Zah­len stie­gen die ver­rech­ne­ten Prä­mi­en 6,1% auf 8,7 Mrd. € und der Vor­steu­er­ge­winn 15% auf 505 Mio. €. CEO Gün­ter Gey­er hat­te zu­letzt ei­nen An­stieg von zu­min­dest 10% an­ge­kün­digt. Die Di­vi­den­de wird vor­aus­sicht­lich von 0.90 auf 1 € an­ge­ho­ben.

Be­son­ders gut lief das Ge­schäft in Ost­eu­ro­pa, wo in­zwi­schen mehr als die Hälf­te der Prä­mi­en ge­schrie­ben wird. Ins­be­son­de­re in Tsche­chi­en (+10,2% auf 1,84 Mrd. €) und Po­len (+25,7% auf 753,6 Mio. €) wur­de kräf­tig zu­ge­legt. Der gröss­te Markt bleibt je­doch Ös­ter­reich, wo das Prä­mi­en­vo­lu­men 4,5% auf 4 Mrd. € ge­stie­gen ist. Ei­nen kräf­ti­gen Zu­wachs gab es in der Spar­te Le­ben, nach­dem ver­mehrt Ver­si­che­run­gen mit Ein­mal­ein­la­ge ab­ge­schlos­sen wor­den wa­ren.

Die Kri­sen­steu­er in Un­garn be­las­tet VIG mit 4 Mio. €. Für even­tu­el­le Um­schul­dun­gen der fi­nanz­schwa­chen Eu­ro­pe­ri­phe­rie­län­der wur­den Vor­sor­gen in zwei­stel­li­ger Mil­lio­nen­hö­he ge­trof­fen. Für 2011 rech­net Gey­er dank der Kon­junk­tur­er­ho­lung mit ei­nem ein­stel­li­gen Prä­mi­en­zu­wachs und dank des En­de 2010 ab­ge­schlos­se­nen Kos­ten­sen­kungs­pro­gramms von 100 Mio. € mit ei­nem An­stieg des Vor­steu­er­ge­winns um 10%. Die Mit­te No­vem­ber an­ge­kün­dig­te Ab­sicht, ei­ne nach­ran­gi­ge An­lei­he im Um­fang von 500 Mio. € zu emit­tie­ren, ist zwar wei­ter­hin in­takt. Man wol­le an­ge­sichts der gu­ten Ei­gen­ka­pi­tal­aus­stat­tung aber zu­war­ten, bis das Um­feld pas­se, sag­te Gey­er.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.