Rich­tungs­lo­sig­keit lähmt

WAR­RANTS

Finanz und Wirtschaft - - WARRANTS/EUREX - JU­LI­US BÄR

Der Kurs­ver­lauf des Swiss Mar­ket In­dex (SMI) der ver­gan­ge­nen zehn Ta­ge gleicht ei­ner stei­len Berg-und-Tal-Fahrt. Von der Nach­rich­ten­front ka­men nur be­dingt Im­pul­se, wel­che die Schwei­zer Blue Chips in die Hän­de der Haus­siers (resp. Bul­len) oder der Bais­siers (Bä­ren) ge­trie­ben hät­ten. So­mit be­weg­te sich der Schwei­zer Leit­in­dex in ei­nem Han­dels­band (Ran­ge) von 6475 und 6650.

Im Zick­zack des SMI sind ge­gen­wär­tig die Call-War­rants BAER/SMILO mit ei­nem Aus­übungs­preis (Stri­ke) von 6600 und die Put-War­rants BAER/SMIRW mit dem glei­chen Stri­ke als In­stru­men­te für die je­wei­li­ge Markt­er­war­tung at­trak­tiv. Bei­de Op­ti­ons­schei­ne wei­sen ei­ne Rest­lauf­zeit bis 18. März 2011 auf.

Der Blick auf den De­vi­sen­markt zeigt das kurz­fris­ti­ge Er­star­ken des Eu­ros ge­gen­über dem Fran­ken. Ge­gen­wär­tig tin­gelt der Kurs um 1.30 Fr./€, aus chart­tech­ni­scher Sicht be­fin­det er sich auf eher to­pi­schem Ni­veau. Der Dol­lar an­der­seits zeigt sich von sei­ner schwa­chen Sei­te. Die USVa­lu­ta mar­kier­te in den ver­gan­ge­nen zehn Ta­gen ge­gen­über dem Fran­ken ein neu­es Tief auf rund 0.94 Fr./$.

Ent­ge­gen­ge­setzt zur Schwä­che des Dol­lars hat sich der un­ge­brems­te Ver­lauf des US-Leit­in­dex ge­stal­tet. Der Dow Jo­nes In­dus­tri­al steht kurz vor dem Durch­bruch der psy­cho­lo­gisch wich­ti­gen Mar­ke auf 12 000. Die Bul­len an der Wal­ls­treet ge­ben den Ton an. Gleich­zei­tig sinkt die Vo­la­ti­li­tät (Schwan­kungs­brei­te) wei­ter. Der Vix, der die Vo­la­ti­li­tät des S&P 500 spie­gelt, steht auf 17,5%, wo­durch die Prei­se von Op­tio­nen bzw. War­rants ent­spre­chend güns­tig blei­ben. Trotz­dem wirkt die Rich­tungs­lo­sig­keit der Märk­te in­ves­ti­ti­ons­hem­mend.

Span­nend ist die Si­tua­ti­on rund um Ac­te­li­on. Sich kon­kre­ti­sie­ren­de Über­nah­me­ge­rüch­te sei­tens Am­gen könn­ten für schnel­le Ge­win­ne sor­gen. Mit den Cal­lWar­rants BAER/ATLJJ mit Stri­ke auf 55 Fr. und Lauf­zeit bis Ju­ni 2011 kann die­ses Sze­na­rio ge­spielt wer­den. Bei den Bran­chen­kol­le­gen von No­var­tis schaf­fen die Zah­len am Don­ners­tag und De­tails zum Rück­kauf­pro­gramm idea­len Nähr­bo­den für Kurs­be­we­gun­gen. BAER/NOVJF und BAER/NOVAR gel­ten als be­son­ders aus­sichts­reich.

Der Bas­ler Zahn­pro­the­sen­her­stel­ler St­raumann pro­fi­tier­te von ei­ner Kauf­emp­feh­lung der UBS. Mit den Call-Op­ti­ons­schei­nen BAER/STMJJ mit Stri­ke 225 Fr. und Lauf­zeit bis Ju­ni 2011 kön­nen An­le­ger das Mo­men­tum nut­zen.

Wie­der auf dem auf­stei­gen­den Ast prä­sen­tiert sich auch Tran­so­ce­an. Das un­rühm­li­che Öko­de­sas­ter im Golf von Me­xi­co drückt den Ak­ti­en­kurs nicht mehr. Aus­ste­hend ist die ge­plan­te Mil­li­ar­denAus­schüt­tung an die Ak­tio­nä­re. Der fi­na­le Ent­scheid des Bun­des­ge­richts wird für ei­ni­ge Vo­la­ti­li­tät sor­gen. Ren­dite­hung­ri­ge Glücks­rit­ter könn­ten mit den Call-War­rants BAER/RIGIG mit Lauf­zeit bis März 2011 kurz­fris­tig pro­fi­tie­ren.

Meist­ge­han­del­te War­rants und Zer­ti­fi­ka­te

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.