Hedge-Funds-Fan­ta­sie sti­mu­liert GAM

Finanz und Wirtschaft - - BÖRSE SCHWEIZ - TW

Die Ak­ti­en der ehe­ma­li­gen Ju­li­us-BärToch­ter­ge­sell­schaft GAM sind der­zeit ge­sucht. In der zwei­ten Wo­chen­hälf­te leg­te der Ak­ti­en­kurs 5% zu. Seit An­fang Jahr be­trägt der Kurs­ge­winn über 8%. Grün­de für die­se Kurs­stei­ge­rung gibt es wohl meh­re­re.

Ei­nen Ein­fluss auf die Kurs­ge­stal­tung von GAM hat zwei­fel­los die Ver­öf­fent­li­chung ei­ner neu­en Stu­die der ame­ri­ka­ni­schen In­vest­ment­bank Gold­man Sachs vor Wo­chen­frist. Das US-In­vest­ment­haus deckt die Fi­nanz­ge­sell­schaft zum ers­ten Mal ab – und wie: Die Emp­feh­lung lau­tet «kau­fen», das Kurs­ziel be­trägt 21 Fr. Gold­man Sachs er­ach­tet den Ti­tel als güns­tig und über­ti­telt die Stu­die mit «in­ex­pen­si­ve growth».

Die­ses Kur­s­po­ten­zi­al wird den ei­nen oder an­de­ren An­le­ger lo­cken – zu­mal auch das Um­feld für Ver­mö­gens­ver­wal­ter und Hedge-Funds-An­bie­ter wie GAM der­zeit recht gut zu sein scheint. Der Gen­fer Kon­kur­rent Got­tex ver­öf­fent­lich­te zur Wo­chen­mit­te Zah­len, die die Er­war­tun­gen über­tra­fen und gab sich op­ti­mis­tisch (vgl. Sei­te 22). Die bes­se­re Stim­mung an den Ak­ti­en­bör­sen und die Hoff­nung auf ei­ne an­hal­ten­de Wirt­schafts­er­ho­lung soll­te die Ri­si­ko­freu­de der An­le­ger er­hö­hen und sie wie­der ver­mehrt für Hedge-Funds-En­ga­ge­ments mo­ti­vie­ren.

Ei­ne sol­che Ent­wick­lung wird sich auf die Ein­nah­men des Hedge-Funds-Ge­schäf­tes von GAM aus­wir­ken, das sich bis­lang we­ni­ger gut ent­wi­ckel­te als das von tie­fe­ren Mar­gen ge­präg­te As­set Ma­nage­ment. Per En­de Sep­tem­ber wur­de im As­set Ma­nage­ment Swiss & Glo­bal ein Wachs­tum von 4,6% auf 81,9 Mrd. Fr. aus­ge­wie­sen, wäh­rend der auf al­ter­na­ti­ve An­la­gen spe­zia­li­sier­te Ver­mö­gens­ver­wal­ter GAM nur 1,3% auf 53,8 Mrd. Fr. zu­leg­te. Die Ver­öf­fent­li­chung der Jah­res­re­sul­ta­te am 1. März wird zei­gen, ob sich an die­ser Ent­wick­lung seit­her et­was ge­än­dert hat. Kurs­sti­mu­lie­rend wirkt schliess­lich auch Über­nah­me­fan­ta­sie. Seit der Ab­spal­tung wird ver­mu­tet, ei­ne Über­nah­me von GAM sei le­dig­lich ei­ne Fra­ge der Zeit.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.