Er­holt

EU­RO­PA

Finanz und Wirtschaft - - BÖRSEN EUROPA - WUE

Die eu­ro­päi­schen Bör­sen ka­men auch in der zwei­ten Wo­chen­hälf­te nicht vor­an. Der Sto­xx 50 no­tiert im Wo­chen­ver­gleich 0,6% tie­fer auf 2656,8. Dank gu­ter Un­ter­neh­mens­re­sul­ta­te deut­lich an­ge­zo­gen hat da­ge­gen der Sto­xx Tech­no­lo­gie (+2,9% auf 229,2).

Oben­aus schwan­gen Soft­ware AG (+11,7% auf 113.05 €): Der Soft­ware­her­stel­ler stei­ger­te im Ge­schäfts­jahr 2010 den Ge­winn 25% auf 175,6 Mio. € und zeig­te sich für 2011 op­ti­mis­tisch – ge­nau wie der grös­se­re Wett­be­wer­ber SAP (+5% auf 42.15 €), der im lau­fen­den Ge­schäfts­jahr den Be­triebs­ge­winn 16% auf 4,5 bis 4,7 Mrd. € stei­gern will (vgl. Sei­te 31).

Für das ers­te Quar­tal mel­de­te die bri­ti­sche Bran­chen­nach­ba­rin Sa­ge Group (+5,8% auf 296,3 p), dass sich der Um­satz den Er­war­tun­gen ent­spre­chend ent­wi­ckelt ha­be. Der Ge­winn von Win­cor Nix­dorf stieg im Auf­takt­quar­tal 1 auf 34 Mio. €; die Ak­ti­en no­tier­ten aber nach der Di­vi­den­den­zah­lung 3,5% tie­fer auf 56.19 €.

In No­kia (–0,6% auf 7.85 €) zeig­te sich die Ent­täu­schung der An­le­ger über die schwa­che Mar­gen­pro­gno­se für das ers­te Quar­tal 2011, ob­wohl der Han­dy­her­stel­ler so­li­de Zah­len vor­leg­te (vgl. Sei­te 31). Erics­son (+2,8% auf 80 sKr.) über­traf mit ei­nem Ge­winn von 4,3 Mrd. sKr. (630 Mio. Fr.) und ei­nem Um­satz von 62,8 Mrd. sKr. im Ab­schluss­quar­tal 2010 die Er­war­tun­gen (vgl. FuW vom Mitt­woch).

Al­ler­dings gab das Ge­mein­schafts­un­ter­neh­men ST-Erics­son ei­nen Ver­lust von 177 Mio. $ be­kannt, was zwi­schen­zeit­lich auf den Kurs des Part­ners ST Mi­cro­elec­tro­nics (+2,5% auf 8.84 €) drück­te, der 2010 ei­nen Re­kord­um­satz von 10,3 Mrd. $ er­wirt­schaf­tet hat­te. Nächs­te Wo­che fol­gen die Quar­tals­zah­len des Wett­be­wer­bers In­fi­ne­on (+6,4% auf 7.74 €).

Sto­xx-50-Ge­win­ner/-Ver­lie­rer

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.