Al­li­anz

Finanz und Wirtschaft - - BÖRSEN EUROPA - DM

Al­li­anz ha­ben am Don­ners­tag Auf­merk­sam­keit auf sich ge­zo­gen: Nicht nur ge­wan­nen die Ver­si­che­rungs­va­lo­ren über­pro­por­tio­nal zum Ge­samt­markt 3,8% auf 100.90 € (im Wo­chen­ver­gleich +2,7% auf 100.35 €), son­dern sie no­tier­ten erst­mals seit En­de Sep­tem­ber 2008 auch wie­der drei­stel­lig. Mit ih­rer Ral­ly fin­den sich die Ak­ti­en in gu­ter Ge­sell­schaft: Auf­wärts ging es auch für an­de­re eu­ro­päi­sche Ver­si­che­rungs­wer­te. Aus dem Nichts her­aus kommt dies nicht. Der Auf­wärts­trend setz­te vor zwei Wo­chen ein und ist auch auf die ver­ba­le Ver­schär­fung der Geld­po­li­tik zu­rück­zu­füh­ren. Der Ver­weis der Eu­ro­päi­schen Zen­tral­bank auf stei­gen­de In­fla­ti­ons­ri­si­ken wur­de am Markt so in­ter­pre­tiert, dass die Wäh­rungs­hü­ter bald an der Zins­schrau­be dre­hen könn­ten.

Für die Ver­si­che­rer, die im Le­ben­ge­schäft ih­ren Kun­den oft Zins­ga­ran­ti­en ab­ge­ge­ben ha­ben, die über den der­zeit sehr nied­ri­gen Markt­zin­sen lie­gen, wür­de dies ei­ne Ent­las­tung be­deu­ten. Mo­men­tan ist es den Bran­chen­ver­tre­tern kaum mög­lich, mit ih­ren Ka­pi­tal­an­la­gen aus­kömm­li­che Mar­gen zu er­zie­len, um­so we­ni­ger als sie kei­ne An­stal­ten ma­chen, den Ak­ti­en­an­teil zu er­hö­hen. Die kräf­ti­gen Kurs­a­van­cen sind aber auch die Fol­ge ei­ner Sek­tor­ro­ta­ti­on: As­se­ku­ranz und Ban­ken zähl­ten bis vor kur­zem zu den am we­nigs­ten ver­tre­te­nen Bran­chen in In­ves­to­ren­de­pots. Sor­gen um die Aus­wir­kun­gen der Schul­den­kri­se so­wie schär­fe­re re­gu­la­to­ri­sche Auf­la­gen ha­ben die An­le­ger vor En­ga­ge­ments zu­rück­schre­cken las­sen. Nun rü­cken wie­der die at­trak­ti­ven Di­vi­den­den (Al­li­anz: 4,5% auf Ba­sis des Schätz­werts für 2010) und das nied­ri­ge Kurs-Buch­wert-Ver­hält­nis (Al­li­anz: 1,01) in den Blick­punkt.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.