Bu­cher be­tei­ligt sich an Rauch

Finanz und Wirtschaft - - IN KÜRZE -

Bu­cher In­dus­tries kauft ei­ne Be­tei­li­gung von 24,2% am deut­schen Land­ma­schi­nen­her­stel­ler Rauch, mit dem das Un­ter­neh­men schon län­ger zu­sam­men­ar­bei­tet. Der Kauf­preis wur­de nicht be­kannt­ge­ge­ben; die Be­tei­li­gungs­nah­me er­folgt über ei­ne Ka­pi­tal­er­hö­hung. Rauch ist spe­zia­li­siert auf Dün­ger-und Win­ter­dienststreu­er so­wie auf pneu­ma­ti­sche Sä­ma­schi­nen. Das Un­ter­neh­men hat im letz­ten Ge­schäfts­jahr (per Mit­te 2010) mit 300 Mit­ar­bei­tern 42 Mio. € Um­satz er­wirt­schaf­tet und ist pro­fi­ta­bel durch die Re­zes­si­on ge­kom­men (zum Ver­gleich: Bu­chers Land­ma­schi­nen­spar­te er­ar­bei­te­te 2009 mit 3150 An­ge­stell­ten 948 Mio. Fr. Um­satz). Rauch ist eu­ro­pa­weit füh­rend im Be­reich Dün­ger­streu­er; das Sä­ma­schi­nen­ge­schäft wur­de zu­sam­men mit Bu­chers Land­ma­schi­nen­di­vi­si­on Kuhn auf­ge­baut. Die Trans­ak­ti­on be­darf der Be­wil­li­gung durch die Kar­tell­be­hör­de. Mit der Be­tei­li­gungs­nah­me stärkt Bu­cher die be­reits sehr so­li­de Po­si­ti­on im Land­ma­schi­nen­ge­schäft. Das gu­te In­ves­ti­ti­ons­kli­ma im Agrar­sek­tor dürf­te die Nach­fra­ge nach Land­ma­schi­nen hoch hal­ten. Die Ak­ti­en Bu­cher In­dus­tries blei­ben kau­fens­wert.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.