We­ni­ger Ge­winn für Bond­part­ners

Finanz und Wirtschaft - - IN KÜRZE -

Das Bro­ker­haus Bond­part­ners legt für 2010 ei­nen Ge­winn von 2,2 (2,75) Mio. Fr. vor. Das auf Fremd­wäh­rungs­ob­li­ga­tio­nen und Ak­ti­en spe­zia­li­sier­te Un­ter­neh­men aus Lau­sanne führt den Rück­gang auf den star­ken Fran­ken zu­rück. Die Bi­lanz­sum­me sank 23% auf 122 Mio. Fr. Das Ei­gen­ka­pi­tal be­läuft sich auf 80 Mio. Fr. Die Ka­pi­tal­quo­te ( Tier 1) ist mit 24,7% so­lid ge­blie­ben. Die Ak­ti­en sind ko­tiert, doch ist der Han­del mit ei­nem Ta­ges­durch­schnitt von we­ni­ger als zehn Ti­teln dünn. Die Ak­ti­en­mehr­heit (58,4% der Stim­men, 24,3% des Ka­pi­tals) hält VR-Prä­si­dent Hen­ri Plomb, der seit der Grün­dung des Un­ter­neh­mens 1972 im Amt und gleich­zei­tig Ge­ne­ral­di­rek­tor ist. Die An­la­ge­qua­li­tät in Bond­part­ners ist un­ge­nü­gend.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.