Ax­po mit mehr Saft, aber oh­ne Kraft

Strom­rie­se stei­gert Ab­satz – Hap­pi­ge Son­der­ef­fek­te – Jetzt sind die Kan­tons­ak­tio­nä­re ge­for­dert

Finanz und Wirtschaft - - SCHWEIZ - CG

Hin­zu kommt, dass sich die Prei­se im eu­ro­päi­schen Gross­han­del nur zö­ger­lich er­ho­len. Ob­schon die Nach­fra­ge im Heim­markt wie­der wächst und Ax­po den Ener­gie­ab­satz ins­ge­samt 8% auf rund 63 Mrd. Ki­lo­watt­stun­den (un­ge­fähr der jähr­li­che Strom­ver­brauch der Schweiz) stei­ger­te, ver­rin­ger­te sich der Um­satz 17% auf knapp 6,3 Mrd. Fr. Hap­pi­ge Son­der­kos­ten wie der Ab­schrei­ber auf ein Holz­kraft­werk in Do­mat/Ems (110 Mio. Fr.), der Aus­stieg aus ei­nem Gas­kraft­pro­jekt in Ita­li­en (50 Mio. Fr.) so­wie der Aus­fall von Strom­lie­fe­run­gen aus dem fran­zö­si­schen Kern­kraft­werk Bu­gey (40 Mio. Fr.) las­sen sich so nicht mehr auf­fan­gen. Das Be­triebs­er­geb­nis sank fast 40% auf 540 Mio. Fr., und der Ge­winn nahm 30% auf noch knapp 410. Mio. Fr ab. Ei­ne Trend­wen­de ist nicht Sicht: Für die­ses Jahr rech­net Ax­po er­neut mit we­ni­ger Ge­winn, ob­schon Kos­ten ge­senkt und Pro­jek­te teils ver­scho­ben wer­den sol­len.

Dass es ih­rer Strom­hol­ding von Jahr zu Jahr schlech­ter geht, hat die Ax­po-Kan­tons­ak­tio­nä­re – al­len vor­an Zü­rich und Aar­gau – bis­lang kaum be­ein­druckt. Nun er­hal­ten sie die Quit­tung in Form hö­he­rer Ta­ri­fe und ei­ner Di­vi­den­den­kür­zung von 140 auf 80 Mio. Fr. prä­sen­tiert. Es ist aber frag­lich, ob das reicht, um dem Kräf­te­ver­schleiss mit drei lo­se ko­ope­rie­ren­den Töch­tern ein En­de zu set­zen und Ax­po end­lich als kom­pak­te Strom­grup­pe auf­zu­stel­len. Schliess­lich steht bald auch der Ent­scheid zum Stand­ort neu­er Kern­kraft­wer­ke an, wo sich der Kon­zern für das Ge­län­de um die be­ste­hen­den Re­ak­to­ren in Bez­nau in die Po­le Po­si­ti­on ma­nö­vriert hat. Das Image ei­nes gie­ri­gen Strom­mo­no­po­lis­ten, der im Geld förm­lich schwimmt, wä­re vor die­sem Hin­ter­grund al­les an­de­re als för­der­lich.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.