«Go­ing Goog­le»

Finanz und Wirtschaft - - AUSLAND - MD

Mi­cro­soft und Goog­le wer­den zu­neh­mend zu di­rek­ten Kon­kur­ren­ten. Noch vor we­ni­gen Jah­ren stan­den sich die bei­den Kon­zer­ne vor al­lem im Such­ma­schi­nen­ge­schäft – wo Mi­cro­soft mit MSN und spä­ter Bing an­trat – ge­gen­über. Die­sen Kampf hat Goog­le punk­to Markt­an­teil klar ge­won­nen. Mehr und mehr brei­tet sich der Her­aus­for­de­rer aus Moun­tain View je­doch in ei­nem Ge­biet aus, in dem Mi­cro­soft den Haupt­teil sei­ner Ein­nah­men er­zielt: im Soft­ware­ge­schäft.

«Go­ing Goog­le» heisst die Stra­te­gie, in de­ren Rah­men Fir­men­kun­den von Goog­le Soft­ware­diens­te abon­nie­ren und über das In­ter­net dar­auf zu­grei­fen kön­nen. Die Soft­ware wird da­bei nicht lokal beim Kun­den in­stal­liert, son­dern bleibt in der «Wol­ke» des Web – in der Bran­che wird von Cloud Com­pu­ting ge­spro­chen. Mit ei­nem E-Mai­lund Ka­len­der­an­ge­bot ri­va­li­siert Goog­le be­reits das Out­look-Sys­tem von Mi­cro­soft, Goog­le Docs be­drängt die Of­fice-Pa­let­te (u. a. Word, Ex­cel), und un­ter dem Na­men Chro­me hat Goog­le ei­nen ei­ge­nen Web­brow­ser lan­ciert. Auch dürf­te Goog­le ein Cloud-ba­sier­tes Be­triebs­sys­tem auf den Markt brin­gen, das zu ei­ner neu­en Kon­kur­renz zu Win­dows von Mi­cro­soft wer­den könn­te. Die Lan­cie­rung ist ge­gen­wär­tig auf den Som­mer 2011 ge­plant.

Eric Schmidt, der bis­he­ri­ge CEO und künf­ti­ge Exe­cu­ti­ve Chair­man von Goog­le, sprach am Di­ens­tag in Zü­rich vor ei­ner klei­nen Run­de von Jour­na­lis­ten. Von «Fi­nanz und Wirt­schaft» auf die zu­neh­men­de Ri­va­li­tät zu Mi­cro­soft an­ge­spro­chen, er­klär­te Schmidt, «Go­ing Goog­le» ent­wick­le sich äus­serst er­folg­reich, und Cloud Com­pu­ting sei ein stra­te­gi­sches Wachs­tums­feld für sein Un­ter­neh­men. «Da wird noch ei­ni­ges mehr kom­men», sag­te Schmidt.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.