Var­lin in Da­vos

Finanz und Wirtschaft - - KUNSTMARKT - CFC

Wer se­hen möch­te, was hier­zu­lan­de zur Zeit ei­nes Ernst Lud­wig Kirch­ner oder ei­nes Pi­cas­so an Meis­ter­wer­ken ge­schaf­fen wur­de, dem bie­tet sich in Da­vos Ge­le­gen­heit, ei­nen der gros­sen Schwei­zer Künst­ler des 20. Jh. ken­nen­zu­ler­nen. Die Re­de ist von Wil­ly Gug­gen­heim, bes­ser, aber im­mer noch viel zu we­nig be­kannt un­ter sei­nem Künst­ler­na­men Var­lin, den er sich zu­leg­te, nach­dem ihm sein pol­nisch-jü­di­scher Kunst­händ­ler und Gön­ner Leo­pold Zbo­row­ski er­klärt hat­te, dass er mit dem Na­men «ame­ri­ka­ni­scher Kunst­ma­gna­ten und Pa­ri­ser Renn­stal­lbe­sit­zer kei­nen Er­folg ha­ben» wer­de.

Dem 1900 in Zü­rich ge­bo­re­nen und 1977 im Mis­o­xer Bon­do ver­stor­be­nen Ma­ler wid­met die Da­vo­ser Ga­le­rie Iris Waz­zau bis 2. April ei­ne Son­der­aus­stel­lung mit rund zwan­zig Wer­ken. Die un­ver­dien­te Un­be­kannt­heit Var­lins, der einst be­haup­te­te, auf ei­ner Ve­ne­dig-Rei­se ha­be ihn das vie­le Was­ser zum Al­ko­ho­li­ker ge­macht, ge­reicht Samm­lern zum Preis­vor­teil. So kann man in die­ser Aus­stel­lung bes­te, in­zwi­schen längst mu­se­ums-und markt­be­währ­te Schwei­zer Mo­der­ne zu Prei­sen kau­fen, zu de­nen man kaum ei­ne an­stän­di­ge Gra­fik von Pi­cas­so be­kommt.

Und wer schon in Da­vos ist, soll­te auch die Win­ter­aus­stel­lung «Schnee­ber­ge, Wol­ken­schön­heit, Wet­ter­tan­nen – Emil Nol­de in der Schweiz» an­se­hen, die das Kirch­ner-Mu­se­um bis 3. April dem deut­schen Ex­pres­sio­nis­ten und Kirch­ner-Zeit­ge­nos­sen Emil Nol­de wid­met. Ga­le­rie Iris Waz­zau, Da­vos, Tel. 081 413 31 06, www.waz­zau.com, Kirch­ner-Mu­se­um Da­vos, Tel. 081 410 63 00, www.kirch­ner­mu­se­um.ch

Auk­ti­ons­prei­se Schwei­zer Kunst (al­le Prei­se mit Käu­fer­geld)

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.