Die Be­richts­sai­son ist er­öff­net

WAR­RANTS

Finanz und Wirtschaft - - WARRANTS/EUREX - JU­LI­US BÄR

Die Ak­ti­en­märk­te kon­so­li­die­ren wei­ter­hin auf ho­hem Ni­veau. Der Vo­la­ti­li­täts­in­dex Vix auf den S&P 500 setzt den Ab­wärts­trend fort – die Märk­te be­ru­hi­gen sich. Er no­tiert na­he dem his­to­ri­schen Tief auf 16,15%. Auch der VSMI auf den SMI be­wegt sich mit 15,21% auf nied­ri­gem Ni­veau. Das ist ein in­ter­es­san­tes Um­feld, um He­bel­pro­duk­te güns­tig zu er­wer­ben.

Die Be­richts­sai­son in der Schweiz wur­de am Don­ners­tag durch den Phar­ma­kon­zern No­var­tis ein­ge­läu­tet. Die Zah­len ha­ben die An­le­ger ent­täuscht und schick­ten die Ak­ti­en auf Tal­fahrt (–2,39%).

Die Ak­ti­vi­tät am Markt für War­rants nimmt wäh­rend der Be­richts­sai­son tra­di­tio­nell zu. At­trak­tiv für Bul­len sind die Knock-out-Call-War­rants BAER/JSMIG auf den SMI mit Stri­ke 6000 und Ver­fall am 18. März so­wie die Call-War­rants ZKB/ SMZKW mit Stri­ke 6200 und Fäl­lig­keit am 16. De­zem­ber.

Das ame­ri­ka­ni­sche Or­tho­pä­die­un­ter­neh­men Zim­mer hat am Don­ners­tag über den Ge­schäfts­gang im vier­ten Quar­tal 2010 be­rich­tet. Die über­ra­schend gu­ten Zah­len be­flü­gel­ten die hier­zu­lan­de do­mi­zi­lier­ten No­bel Bio­ca­re, wel­che fast 6% avan­cier­te. Trotz­dem stuft die Cre­dit Suis­se den Ti­tel neu auf «Un­der­per­form» ein. Das Kurs­ziel wur­de auf 17 Fr. ge­senkt. Die künf­ti­gen Er­geb­nis­se sol­len durch den ne­ga­ti­ven Wäh­rungs­ef­fekt be­las­tet wer­den, er­gänz­te die Gross­bank.

No­bel Bio­ca­re er­öff­ne­ten am Frei­tag denn auch deut­lich un­ter dem Schluss- kurs vom Don­ner­tag. Über­zeug­te Bul­len set­zen auf ei­ne Er­ho­lung der Ak­ti­en­no­tie­rung: Mit den Call-War­rants BAER/ NOBJW mit Stri­ke 18 Fr. und Fäl­lig­keits­ter­min am 16. Sep­tem­ber oder den Cal­lWar­rants DB/NOBDB mit Stri­ke 17.50 Fr. und Ver­fall am 17. Ju­ni.

Ac­te­li­on ver­zeich­ne­te am Frei­tag re­ge Han­dels­ak­ti­vi­tät in den Call-War­rants UBS/ATLWN und VT/ATLFF. Das Un­ter­neh­men kün­dig­te die Ein­stel­lung des For­schungs­pro­gramms für das Schlaf­mit­tel Al­mor­exant an. Der Ein­fluss auf den Ak­ti­en­kurs war je­doch ge­ring, da die Mel­dung we­nig über­rasch­te.

Auch nächs­te Wo­che kön­nen sich die Haus­siers und Bais­siers die Zäh­ne zei­gen. Der Schwei­zer Ver­bund­werk­stoff­her­stel­ler Gu­rit ver­öf­fent­licht am Mon­tag die Um­satz­zah­len 2010. Von po­si­ti­ven Über­ra­schun­gen pro­fi­tie­ren kann der An­le­ger mit den Calls DB/GURDC mit Stri­ke 560 Fr. und Lauf­zeit bis Sep­tem­ber.

Ro­che prä­sen­tiert am Mitt­woch den Jah­res­ab­schluss. Für 2011 wird fol­gen­de Leit­li­nie er­war­tet: Kos­ten­ein­spa­run­gen von 1,8 Mrd. Fr., Gen­en­tech-Sy­ner­gi­en von 1 Mrd. Fr. so­wie Re­struk­tu­rie­rungs­kos­ten von 800 Mio. Fr. Par­ti­zi­pie­ren kann man mit den Call-War­rants BAER/ROGJO, BAER/ROGJK und CS/ROGRF.

Meist­ge­han­del­te War­rants und Zer­ti­fi­ka­te

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.