Hil­la­ry for Swit­z­er­land

Us-aus­sen­mi­nis­te­rin ver­hin­dert im Steu­er­streit Es­ka­la­ti­on

Finanz und Wirtschaft - - VORDERSEITE - SEI­TE 11

Der Steu­er­streit mit den USA ist un­schön. Er wä­re noch un­schö­ner, hät­te die USAus­sen­mi­nis­te­rin Hil­la­ry Cl­in­ton in die­ser Sa­che nicht zu­guns­ten der Schweiz in­ter­ve­niert. Sie hat, auch nach Ge­sprä­chen mit der nun zu­rück­ge­tre­te­nen Bun­des­rä­tin Mi­che­li­ne Cal­my-rey, da­für ge­sorgt, dass das ame­ri­ka­ni­sche Jus­tiz­de­par­te­ment DOJ und die Steu­er­be­hör­de IRS, sich bis­her ge­gen­über den elf ins Vi­sier ge- nom­me­nen Schwei­zer Ban­ken zu­rück­hiel­ten. Mit Aus­nah­me von We­ge­lin. Die Schweiz muss dar­an in­ter­es­siert sein, dass der Streit nicht es­ka­liert. So ge­se­hen ist es ei­ne gu­te Neu­ig­keit, dass die von den USA ver­lang­ten Da­ten (die das Bank­ge­heim­nis nicht tan­gie­ren) über den At­lan­tik trans­fe­riert wer­den. Der Zu­satz, die Da­ten sei­en co­diert, ist le­dig­lich für ein kri­ti­sches Schwei­zer Pu­bli­kum be­stimmt.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.