«Wer­te der Ener­gie­rie­sen sind at­trak­tiv»

Finanz und Wirtschaft - - MÄRKTE - PR

Die Kon­stel­la­ti­on aus LTRO, Bernan­kes Tief­zins­ver­spre­chen und Op­ti­mis­mus für die Kon­junk­tur hat Emer­ging-mar­kets-an­la­gen zum Jah­res­start ei­nen kräf­ti­gen Schub ver­lie­hen. Auch rus­si­sche Ak­ti­en ha­ben im Ja­nu­ar trotz po­li­ti­scher Un­si­cher­heit 10% zu­ge­legt. An­ge­führt wur­de die Hausse von den Ban­ken. Die im In­dex stark ver­tre­te­nen Ener­gie­wer­te brems­ten hin­ge­gen den Kurs­an­stieg des Bör­sen­ba­ro­me­ters Micex. Hin­zu kam ei­ne Er­ho­lung des Ru­bels, der sich nach mas­si­ven Ver­lus­ten in den vor­an­ge­gan­ge­nen Mo­na­ten im Ja­nu­ar zum Dol­lar 7% ge­fes­tigt hat. Da der In­fla­ti­ons­druck et­was nach­ge­las­sen hat, san­ken die An­lei­hen­zin­sen: Die Ren­di­te der zehn­jäh­ri­gen Ru­bel- Staats­an­lei­he ist seit Ok­to­ber von 9 auf 8% ge­fal­len. Vom stei­gen­den Ri­si­ko­ap­pe­tit pro­fi­tier­ten auch die Kre­dit­märk­te; dort ver­eng­ten sich die Spreads, und die Cds-prä­mi­en zur Ab­si­che­rung von Aus­fall­ri­si­ken wur­den bil­li­ger. Bis zu den Wah­len bleibt die po­li­ti­sche Un­si­cher­heit gross (vgl. Haupt­text), doch Ak­ti­en ha­ben Po­ten­zi­al. «Wir zie­hen bin­nen­wirt­schaft­lich ori­en­tier­te Un­ter­neh­men den Ex­por­teu­ren vor. Zur­zeit sind aber auch gros­se Ener­gie­ti­tel at­trak­tiv», sagt Mar­cus Sve­d­berg, Chef­öko­nom des schwe­di­schen As­set-ma­na­gers East Ca­pi­tal. «Auch Bank­ak­ti­en sind in­ter­es­sant, denn da­mit kann man in­di­rekt an der Stär­ke des Bin­nen­kon­sums teil­neh­men.»

Bör­se Mos­kau

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.