Gu­ter Start für eu­ro­päi­sche An­lei­hen

Finanz und Wirtschaft - - OBLIGATIONEN - KR

Der Ri­si­ko­ap­pe­tit am eu­ro­päi­schen An­lei­hen­markt hat in den ver­gan­ge­nen Ta­gen und Wo­chen zu­ge­nom­men – wohl nicht zu­letzt dank üp­pig spru­deln­der Li­qui­di­täts­ver­sor­gung durch die Eu­ro­päi­sche Zen­tral­bank (EZB). Die hat­te En­de De­zem­ber in ih­rem ers­ten Lang­frist­ten­der knapp 500 Mrd. € be­reit­ge­stellt. En­de Fe­bru­ar soll es ei­ne wei­te­re Fa­zi­li­tät die­ser Art ge­ben. Das Bil­lig­an­ge­bot an EZB- Li­qui­di­tät nah­men vor al­lem ita­lie­ni­sche Ban­ken an. Der Markt star­te­te über­wie­gend gut ins neue Jahr, fasst HSBC Trink­aus zu­sam­men. Ge­mes­sen am FTSE/BOND-TOP- In­dex wie­sen nur Staats­an­lei­hen aus Por­tu­gal über das ge­sam­te Lauf­zeit­s­pek­trum ei­nen ne­ga­ti­ven Er­trag aus (–16,08 % am lan­gen En­de). Ge­win­ner des Mo­nats wa­ren iri­sche und ita­lie­ni­sche Staats­an­lei­hen, be­son­ders die sie­ben- bis zehn­jäh­ri­gen. Auch mit spa­ni­schen Bo­nos ha­be man noch leicht über­durch­schnitt­lich ver­die­nen kön­nen. Da­ge­gen zeig­ten die si­che­ren Hä­fen Deutsch­land, Finn­land und Nie­der­lan­de ei­ne un­ter­durch­schnitt­li­che Per­for­mance von Staats­an­lei­hen. Bank Sa­ra­sin re- gis­trier­te im Ja­nu­ar ei­ne «sub­stan­zi­el­le Be­we­gung bei Un­ter­neh­mens­an­lei­hen». Die Ei­n­en­gung der Kre­dit­auf­schlä­ge ha­be sich fort­ge­setzt.

Die ei­gen­ka­pi­tal­schwa­che Com­merz­bank – ihr feh­len nach Ein­schät­zung der Eu­ro­päi­schen Ban­ken­auf­sicht (EBA) rund 5 Mrd. € – hat am Mitt­woch nach ei­ge­nen An­ga­ben er­folg­reich ei­nen Jum­bo über 1 Mrd. € un­ter­ge­bracht. Der vor­ran­gi­ge, un­be­si­cher­te Bond läuft bis Ju­li 2017 und wird zu 35 ⁄ ver­zinst. Of­fen­sicht­lich nimmt die bis­her ge­üb­te Zu­rück­hal­tung der In­ves­to­ren ge­gen­über un­be­si­cher­ten An­lei­hen aus der Fi­nanz­bran­che lang­sam ab.

Auf die be­stä­tig­ten Fu­si­ons­ver­hand­lun­gen zwi­schen der Baa­rer Glencore und dem in Zug an­säs­si­gen Berg­bau­kon­zern Xstra­ta re­agier­ten die Glencore-an­lei­hen mit deut­li­chen Kurs­ge­win­nen (vgl. Sei­te 5). Die tür­ki­sche Ya­pı ve Kre­di Ban­kası (Moo­dy’s: Ba1, Fitch: BBB–) hat ei­nen 500 Mio. $ schwe­ren Bond über fünf Jah­re be­ge­ben. Bei ei­nem Cou­pon von 63 ⁄ und ei­nem Aus­ga­be­kurs von 98,96% stell­te sich die Ren­di­te laut Unicre­dit auf 7%.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.