Was Fatca für Ban­ken be­deu­tet

Finanz und Wirtschaft - - FINANZ - TW

Die ame­ri­ka­ni­sche Ge­setz­ge­bung Fatca (For­eign Ac­count Tax Com­p­li­an­ce Act) be­schäf­tigt die Fi­nanz­welt der­zeit stark. Die USA wol­len da­mit welt­weit Fi­nanz­in­sti­tu­te ver­pflich­ten, ih­nen im Auf­spü­ren von ame­ri­ka­ni­schen Steu­er­hin­ter­zie­hern zu hel­fen. Be­trof­fen sind ne­ben Ban­ken auch Ver­si­che­run­gen und An­la­ge­fonds­ge­sell­schaf­ten. Für In­sti­tu­te, die nicht ko­ope­rie­ren, wird ei­ne Qu­el­len­steu­er von 30% auf den Ein­nah­men aus Us-an­la­gen fäl­lig. Die Us-steu­er­be­hör­de IRS hat zur Wo­chen­mit­te ih­re Vor­schlä­ge für neue Be­stim­mun­gen zu Fatca ver­öf­fent­licht. Die­se be­rück­sich­ti­gen ge­mäss der Be­ra­tungs­ge­sell­schaft Ernst & Young Feed­backs von Fi­nanz­dienst­leis­tern, ei­ner­seits in Be­zug auf mög­li­che Kon­flik­te zwi­schen Fatca und den Ge­set­zen an­de­rer Län­der, an­de­rer­seits be­tref­fend den Schwie­rig­kei­ten, die USQu­el­len­steu­er­vor­schrif­ten in Passthru Pay­ments ein­zu­füh­ren und ein­zu­hal­ten. Auch die po­ten­zi­ell ho­hen Kos­ten, die für aus­län­di­sche Fi­nanz­dienst­leis­ter an­fal­len, sind ein The­ma.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.