Die Er­ho­lung setzt sich fort

ASI­EN Le­no­vo über­rascht – Nis­san mit Er­folg in Chi­na

Finanz und Wirtschaft - - AKTIEN AUSLAND - AS­SET MA­NAGE­MENT CON­SUL­TING AG,

raum ver­stärkt un­ter­stützt wer­den soll. Vor al­lem der Kre­dit­be­darf von Fa­mi­li­en, die ih­re ers­te Im­mo­bi­lie er­wer­ben, soll ge­deckt wer­den. Bes­ser als er­war­tet fiel der Ge­winn von Le­no­vo (6,72 HK-$, +9,1%) aus. Der zweit­gröss­te PCHer­stel­ler stei­ger­te im letz­ten Quar­tal das Er­geb­nis um 54% ge­gen­über der Vor­jah­res­pe­ri­ode auf 153 Mio. $. Da­mit konn­te Le­no­vo den welt­wei­ten Markt­an­teil bei Pc-ver­käu­fen auf 14% er­hö­hen und nä­her zu Hew­lett-pa­ckard auf­schlies­sen. Zum gu­ten Er­geb­nis bei­ge­tra­gen hat ne­ben den Ta­blet-pc auch die deut­sche Toch­ter Me­di­on.

Hö­he­re Roh­stoff­prei­se stütz­ten die Va­lo­ren von Ji­an­gxi Cop­per (21,7 HK-$, +4,3%) und Alu­mi­num Corp. of Chi­na (4,17 HK-$, +6,9%). Gros­se Ab­schrei­bun­gen be­scher­te das Alu­mi­ni­um­ge­schäft al­ler­dings dem aus­tra­li­schen Berg­bau­kon­zern Rio Tin­to (69,98 aus­tr. $, –0,7%). Das Un­ter­neh­men muss­te Wert­be­rich­ti­gun­gen im Um­fang von 9,3 Mrd. $ in sei­ner Alu- und sei­ner Dia­man­ten­spar­te vor­neh- men. Dass Rio Tin­to für das zwei­te Halb­jahr 2011 den­noch ei­nen Ge­winn von 7,77 Mrd. $ aus­wei­sen konn­te, lag am flo­rie­ren­den Ge­schäft mit Ei­sen­erz. Der Roh­stoff­pro­du­zent ist zu­ver­sicht­lich und will 3,4 Mrd. $ in den Aus­bau sei­ner Ei­sen­erz­för­de­rung im aus­tra­li­schen Pil­ba­ra in­ves­tie­ren, um die Pro­duk­ti­on bis 2015 rund 50% zu stei­gern. Rio Tin­to setzt vor al­lem auf den wach­sen­den Be­darf chi­ne­si­scher Stahl­hüt­ten. Die­se sind aber hoch ver­schul­det und lei­den un­ter Über­ka­pa­zi­tä­ten und ge­rin­ger Pro­fi­ta­bi­li­tät. An­gang Steel (4,8 Yuan, +3,5%) et­wa er­war­tet für 2011 ei­nen Ver­lust von 347 Mio. $. Die in­di­sche Ta­ta Steel (475,05 Ru­pi­en, +1,6%) mel­de­te we­gen der ho­hen Roh­stoff­prei­se und schwä­che­ren Nach­fra­ge im vier­ten Quar­tal ei­nen Ver­lust von 139 Mio. $.

Ver­hal­ten war die Stim­mung in Ja­pan, denn der Auf­trags­ein­gang im Ma­schi­nen­bau war im De­zem­ber zu­rück­ge­gan­gen. Ko­matsu (2127 Yen, –0,1%) pro­fi­tiert aber mit sei­nen Erd­be­we­gungs­ma­schi­nen wei­ter­hin vom Berg­bau­boom. Dank re­kord­ver­däch­ti­gen Au­to­ver­käu­fen in Chi­na fuhr Nis­san Mo­tor (757 Yen, +3,6%) im letz­ten Quar­tal ei­nen Ge­winn von 82,7 Mrd. Yen ein. Der Elek­tro­nik­händ­ler Ya­ma­da Den­ki (5460 Yen, +17,8%) rech­net we­gen der er­folg­rei­chen Aus­wei­tung der Pro­duk­te­pa­let­te mit ei­nem un­er­war­tet ho­hen Ge­winn.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.