CRH plat­ziert 625 Mio. Fr.

OB­LI­GA­TIO­NEN Rural Elec­tri­fi­ca­ti­on Corp. de­bü­tiert mit 200 Mio. Fr.– Ko­rea Na­tio­nal Oil nimmt 300 Mio. Fr. auf

Finanz und Wirtschaft - - OBLIGATIONEN - MAN­FRED KRÖLLER

Bis auf ei­ne Aus­nah­me do­mi­nier­ten aus­län­di­sche Emit­ten­ten am Fran­ken­ka­pi­tal­markt. Die Eid­ge­nös­si­sche Fi­nanz­ver­wal­tung er­gänz­te das In­land­seg­ment am Mitt­woch mit zwei Auf­sto­ckun­gen: 2% Eid­ge­nos­sen­schaft 2011/2022 um 671,3 Mio. Fr. auf 1202,93 Mio. Fr. und 21⁄ Eid­ge­nos­sen­schaft 2011/2031 um 430,3 Mio. auf 907,79 Mio. Fr. Ab­ge­rech­net wird je­weils am 22. Fe­bru­ar. Für die zehn­jäh­ri­ge An­lei­he wa­ren Ge­bo­te über 467,3 Mio. Fr., für die 30-jäh­ri­ge über 733,3 Mio. Fr. ein­ge­gan­gen. Ei­gen­tran­chen gab es kei­ne. Bei Ein­heits­prei­sen von 111,6% (zehn Jah­re) und 119,1% stel­len sich die Ren­di­ten auf 0,816 bzw. 1,142%.

UBS In­vest­ment Bank (IB) und BNP Pa­ri­bas plat­zier­ten am Mitt­woch die Dop­peltran­che an Co­ve­r­ed Bonds 15⁄ CRH - Cais­se de Re­fi­nan­ce­ment de l'ha­bi­tat 2012/2019 über 275 Mio. Fr. und 23⁄ CRH - Cais­se de Re­fi­nan­ce­ment de l'ha­bi­tat 2012/2024 über 350 Mio. Fr. Der Spre­ad des sie­ben­jäh­ri­gen Pfand­briefs lag 90 Ba­sis­punk­te (Bp) über Swap-mitte, der zwölf­jäh­ri­ge kos­te­te 105 Bp.

Ge­mäss Jah­res­be­richt hat der fran­zö­si­sche Hy­po­the­ken­fi­n­an- zie­rer CRH sein An­lei­hen­vo­lu­men 2011 um 17% auf 48,4 Mrd. € er­höht. Es war nach An­ga­ben von HSBC Trink­aus das emis­si­ons­stärks­te Jahr von CRH, die von Moo­dy’s und Fitch mit Triple-a be­wer­tet wird. Die Über­de­ckung be­tra­ge 42%, der Wert der an CRH ver­pfän­de­ten Im­mo­bi­li­en stieg 15,5% auf 68,7 Mrd. €.

Am Don­ners­tag ka­men Cre­dit Suis­se (CS), UBS IB und Bar­clays Ca­pi­tal mit 17⁄ Ko­rea Na­tio­nal Oil 2012/2017 über 300 Mio. Fr. und mit ei­nem Auf­schlag von 140 Bp zur Swap-mitte. Glei­chen­tags be­glei­te­ten UBS IB, CS, Deut­sche Bank und Roy­al Bank of Scot­land ei­ne Pre­mie­re aus In­di­en: 31⁄ Rural Elec­tri­fi­ca­ti­on Cor­po­ra­ti­on 2012/2017 über 200 Mio. Fr. Der Spre­ad lag 305 Bp über Swap. Das Staats­un­ter­neh­men fi­nan­ziert Elek­tri­fi­zie­rungs­pro­jek­te in länd­li­chen Ge­bie­ten und hat­te sich im Mai 2011 in ei­ner Road­show dem Schwei­zer In­ves­to­ren­pu­bli­kum vor­ge­stellt (vgl. FUW Nr. 38 vom 15. Mai 2011). Die Bo­ni­tät ist mit Baa3 (Moo­dy’s) bzw. BBB– (Fitch) ge­ra­de noch In­vest­ment Gra­de.

Die An­la­ge­stra­te­gen von CS er­war­ten ei­ne Fort­set­zung der Kre­dit­ral­ly und be­vor­zu­gen wei­ter­hin Hochzinsanleihen. Ti­tel von Emit­ten­ten aus der ei­ge­nen Bran­che kom­men jetzt bes­ser weg: «Da Fi­nan­zie­rungs­druck der Ban­ken und Sor­gen um Staats­schul­den allgemein nach­las­sen, schät­zen wir Fi­nanz­wer­te neu po­si­tiv ein», heisst es in ei­ner Mit­tei­lung des Cs-an­la­ge­ko­mi­tees.

Soll­te sich die Eu­ro-schul­den­kri­se ent­span­nen, wird die bis­her re­ge Nach­fra­ge nach si­che­ren Eid­ge­nos­senan­lei­hen nach­las­sen, no­tiert die Zürcher Kan­to­nal­bank (ZKB). Das dürf­te dann auch die Ren­di­ten auf ein «fun­da­men­tal ad­äqua­tes Ni­veau» zu­rück­füh­ren. Dass sich auch im neu­en Jahr die er­freu­li­che Per­for­mance der Fran­ken-ob­li­ga­tio­nen fort­setz­te, sei in ers­ter Li­nie den Un­ter­neh­mens­an­lei­hen zu dan­ken. Im Ver­gleich zu den Eid­ge­nos­sen­ti­teln fie­len die Ren­di­ten der tie­fer be­wer­te­ten Schuld­ner deut­lich stär­ker. Ent­spre­chend aus­ge­präg­ter war die Kurs­ver­än­de­rung nach oben, stellt die ZKB fest.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.