Calls auf Fi­nanz­ti­tel im Fo­kus

WARRANTS

Finanz und Wirtschaft - - ROHSTOFFE/DERIVATIVE INSTRUMENTE - GOLD­MAN SACHS

Nach den ho­hen Ge­win­nen in den ers­ten Wo­chen die­ses Jah­res prä­sen­tier­ten sich die in­ter­na­tio­na­len Ak­ti­en­märk­te zu­letzt ver­hal­ten. Der SMI ver­harr­te in ei­ner Kurs­span­ne von 6100 bis 6200. Der Dax pen­del­te um 6750, wäh­rend der Eu­ro Sto­xx 50 die Gren­ze von 2500 zu ver­tei­di­gen ver­such­te. Ein ähn­li­ches Bild bo­ten die Bör­sen in Über­see, wo der Dow Jo­nes In­dus­tri­al in ei­ner en­gen Band­brei­te seit­wärts ten­dier­te.

Am Schwei­zer Warrants-markt be­vor­zug­ten An­le­ger Call-warrants auf Fi­nanz­ti­tel wie UBS, Zu­rich FS, Swiss Re oder auch CS Group. Auch Calls auf Hol­cim, Swatch, ABB, Tran­so­ce­an und Ro- che GS sties­sen auf re­ges In­ter­es­se. Bei UBS fa­vo­ri­sier­ten Warrants-käu­fer die Calls DB/UBSDA, die mit ei­nem Stri­ke von 14 Fr. bis De­zem­ber die­ses Jah­res lau­fen. Auch Call-warrants mit kür­ze­rer Lauf­zeit wie et­wa GS/UBSA3 sties­sen auf In­ter­es­se. Die In­stru­men­te mit ei­nem Stri­ke von 12 Fr. lau­fen bis März 2012.

Wäh­rend bei UBS so­wohl Kurz­läu­fer als auch Lang­läu­fer ho­hen Um­satz ver­zeich­ne­ten, stan­den bei Zu­rich FS vor al­lem Calls im Geld mit lan­ger Lauf­zeit im Mit­tel­punkt. In­ves­to­ren po­si­tio­nier­ten sich in UBS/ZURGP, die mit ei­nem Stri­ke von 160 Fr. noch im De­zem­ber 2014 ver­fal­len, oder auch in UBS/ZURGC mit ei­nem Stri­ke von 180 Fr. und ei­ner Lauf­zeit bis Ju­ni 2013.

Aus­ser­halb des Fi­nanz­sek­tors war Hol­cim ei­ner der ge­frag­tes­ten Warrants-ba­sis­wer­te. Hier kon­zen­trier­ten sich An­le­ger auf leicht im Geld no­tie­ren­de, kurz lau­fen­de Calls wie et­wa BAER/HOLJS, die mit ei­nem Stri­ke von 55 Fr. bis März die­ses Jah­res lau­fen.

Ab­ge­se­hen von Ba­sis­wer­ten aus dem Be­reich Ak­ti­en wa­ren auch Sil­ber-warrants ge­sucht. Die höchs­te Nach­fra­ge ver­zeich­ne­ten of­fen­si­ve Sil­ber-calls mit Stri­kes um 37.50 $.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.