Fan­ta­sie we­gen Il­lu­mi­na-de­al

USA

Finanz und Wirtschaft - - GESUNDHEIT - DF

Der Phar­ma­kon­zern Ro­che hat im Rin­gen um das Us-dia­gnos­tik­un­ter­neh­men Il­lu­mi­na ei­nen schwe­ren Stand. Nicht nur fehlt den Bas­lern die Zu­stim­mung des Il­lu­mi­na-ver­wal­tungs­rats, auch die An­le­ger he­gen gros­se Zwei­fel, dass den Bas­lern die En­de Ja­nu­ar lan­cier­te feind­li­che Über­nah­me zu den of­fe­rier­ten 5,7 Mrd. $ bzw. 44.50 $ pro Ak­tie ge­lingt. Am Di­ens­tag han­del­ten Il­lu­mi­na noch im­mer mehr als 15% über dem An­ge­bots­preis.

Wie oft nach Über­nah­me­an­ge­bo­ten hat die Su­che nach wei­te­ren Kan­di­da­ten für ei­nen Ver­kauf ein­ge­setzt. Die Nach­rich­ten­agen­tur Bloom­berg, die für ent­spre­chen­de Über­le­gun­gen un­ter dem Ti­tel «Re­al M&A» (wah­re Fu­sio­nen und Über­nah­men) ei­gens ein Ge­fäss ge­schaf­fen hat, nennt die Us-un­ter­neh­men Li­fe Tech­no­lo­gies, Ge­no­mic He­alth und Af­fy­me­trix so­wie die pri­vat ge­hal­te­ne bri­ti­sche Ge­sell­schaft Ox­ford Na­no­po­re. Al­le vier Un­ter­neh­men ver­fü­gen wie Il­lu­mi­na über Tech­no­lo­gi­en für die Gen­se­quen­zie­rung. Ob­wohl an­zu­neh­men ist, dass ne­ben Ro­che wei­te­re Rie­sen im Ge­sund­heits­sek­tor wie Ge­ne­ral Electric (GE) aus den USA und Sie­mens aus Deutsch­land in die­sem zu­kunfts­träch­ti­gen Be­reich wach­sen wol­len, ist Vor­sicht ge­bo­ten. Hin­ter ver­meint­lich «heis­sen» Über­nah­me­ge­rüch­ten ste­hen nicht sel­ten Krei­se wie Bro­ker mit ur­ei­ge­nen Ge­schäfts­in­ter­es­sen.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.