Ba­by­nah­rung über 10 Mrd. $ wert

Finanz und Wirtschaft - - GESUNDHEIT - DF

Der Us-phar­ma­rie­se Pfi­zer sucht nicht nur für sein Tier­arz­nei­ge­schäft, son­dern auch die Ba­by­nah­rungs­spar­te ei­ne neue Hei­mat. Ge­mäss dem Markt­for­schungs­un­ter­neh­men Eu­ro­mo­ni­tor er­rei­chen die Ame­ri­ka­ner mit Ba­by­milch­pul­ver und ver­wand­ten Pro­duk­ten welt­weit Rang fünf un­ter den gröss­ten Her­stel­lern. Mehr Ge­wicht auf die Waa­ge brin­gen die bei­den Nah­rungs­mit­tel­kon­zer­ne Nest­lé und Da­no­ne. Den bei­den Mul­tis wird nach­ge­sagt, in ei­ner of­fen­bar be­reits ge­star­te­ten Auk­ti­on in vor­ders­ter Po­si­ti­on zu sein. Da­zu äus­sern woll­te sich bis­lang we­der Nest­lé noch der Her­stel­ler der Mi­lupa-ba­by­milch­pro­duk­te, Da­no­ne.

Pfi­zer könn­te nach dem Vor­bild der 2009 vom Us-wett­be­wer­ber Bris­tol-my­ers Squibb ab­ge­spal­te­nen Me­ad John­son auch ei­nen Spin-off der Ba­by­nah­rungs­spar­te be­schlies­sen. We­gen des be­schränk­ten Markt­an­teils dürf­te die­se Op­ti­on je­doch zwei­te Wahl sein. Wahr­schein­li­cher ist, dass der Be­reich, der 2011 den Um­satz 15% auf 2,1 Mrd. € er­höh­te, an ei­nen Kon­kur­ren­ten ver­äus­sert wird. Zu stem­men wä­re die Ak­qui­si­ti­on, de­ren Preis die Ana­lys­ten von Cre­dit Suis­se auf 10,2 bis 13,7 Mrd. $ be­zif­fert ha­ben, durch Nest­lé und Da­no­ne. Der Us-bran­chen­nach­bar Ab­bott La­bo­ra­to­ries sag­te im Ja­nu­ar, kein In­ter­es­se zu ha­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.