Dop­pel­ge­sich­ti­ge Com­merz­bank

DEUTSCH­LAND

Finanz und Wirtschaft - - FINANZ - AS

Mit Müh und Not weist die Com­merz­bank für 2011 ei­nen Ge­winn aus. Hät­te die zweit­gröss­te Bank Deutsch­lands nicht ei­ge­ne Hy­brid­an­lei­hen mit ho­hem Buch­ge­winn zu­rück­ge­kauft und nicht von ei­nem buch­hal­te­ri­schen Ge­winn aus sin­ken­dem Rück­kaufs­wert ih­rer Ver­bind­lich­kei­ten pro­fi­tiert, wä­ren ro­te Zah­len nicht zu ver­mei­den ge­we­sen. Zum drit­ten Mal in Fol­ge gibt es kei­ne Di­vi­den­de.

Ver­ha­gelt wur­de das Er­geb­nis durch ein Mi­nus von 3,9 Mrd. € im Seg­ment As­set Ba­sed Fi­nan­ce (ABF). Dort sind Schiffs­fi­nan­zie­run­gen, ge­werb­li­che Im­mo­bi­li­en und Staats­an­lei­hen (vor al­lem in der Toch­ter Eu­ro­hy­po) zu­sam­men­ge­fasst. Wie die Ab­wick­lungs­ein­heit Port­fo­lio Re­duc­tion Unit, die ei­nen Ver­lust von 130 Mio. € schrieb, zählt ABF nicht mehr zum Kern­ge­schäft bzw. der «Kern­bank».

Die Kern­bank stei­ger­te ihr ope­ra­ti­ves Er­geb­nis er­heb­lich. Vor al­lem die Mit­tel­stands­bank, die ih­re Prä­senz in der Schweiz aus­bau­en will (vgl. FUW Nr. 9 vom 1. Febr.), er­reich­te mit ei­nem Vor­steu­er­ge­winn von 1,5 Mrd. € er­neut ein be­acht­li­ches Er­geb­nis. Auch das In­vest­ment Ban­king kann sich im Kon­kur­renz­ver­gleich se­hen las­sen.

In der Stär­kung des har­ten Kern­ka­pi­tals kommt die Gross­bank vor­an. Der von der eu­ro­päi­schen Ban­ken­auf­sichts­be­hör­de EBA En­de Sep­tem­ber fest­ge­leg­te Mit­tel­be­darf von 5,3 Mrd. € war En­de Jahr zu zwei Drit­teln er­füllt. Noch feh­len 1,8 Mrd. €. Dank wei­te­ren Ka­pi­tal­mass­nah­men und ei­nem ein­be­hal­te­nen Se­mes­ter­ge­winn von vor­aus­sicht­lich 1,2 Mrd. € soll die Eba-vor­ga­be über­trof­fen wer­den. Selbst mit ei­nem Nul­l­er­geb­nis per En­de Ju­ni kommt die Com­merz­bank na­he ran.

Mit Blick auf Ba­sel III plant sie gleich­wohl ei­ne zu­sätz­li­che Ka­pi­tal­mass­nah­me. Durch den Tausch von Hy­bridka­pi­tal in Ak­ti­en wird das har­te Kern­ka­pi­tal um 1 Mrd. € er­höht. Al­ler­dings wird so die An­zahl Ak­ti­en um wei­te­re 10% aus­ge­wei­tet, wo­durch das Un­ter­neh­mens­er­geb­nis ent­spre­chend ver­wäs­sert wird. Die Rück­stu­fung der Com­merz­bank-ak­ti­en am Don­ners­tag von 7% war noch gnä­dig.

Com­merz­bank

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.