San­the­ra und Ad­dex ban­gen

SCHWEIZ

Finanz und Wirtschaft - - GESUNDHEIT - TR

Für ei­ni­ge ko­tier­te Schwei­zer Bio­techGe­sell­schaf­ten gilt wei­ter das Prin­zip Hoff­nung: Mit Ad­dex und San­the­ra ha­ben die­se Wo­che gleich zwei Un­ter­neh­men Bi­lanz für das ver­gan­ge­ne Jahr ge­zo­gen und Er­war­tun­gen ge­schürt für kom­men­de Prä­pa­ra­te. Da­bei liegt Ad­dex vor­ne: Die Gen­fer Ge­sell­schaft sucht be­reits ei­nen Part­ner für den am wei­tes­ten fort­ge­schrit­te­nen Pro­dukt­kan­di­da­ten. San­the­ra hofft auf Zu­las­sung für ein Mit­tel. Sei­ne Ge­sell­schaft ste­he «un­ter Be­ob­ach­tung» von ko­ope­ra­ti­ons­be­rei­ten, grös­se­ren Wett­be­wer­bern, sag­te San­ther­aChef Tho­mas Mei­er der «Fi­nanz und Wirt­schaft». Was pas­siert, wenn die Prü­fung durch die eu­ro­päi­sche Zu­las­sungs­be­hör­de fehl­schlägt, führ­te er in­des nicht aus.

San­the­ra er­wirt­schaf­te­te 2011 ei­nen Ver­lust von 27,8 Mio. Fr., hö­her als ge­dacht. Das Un­ter­neh­men bau­te fast die Hälf­te der Mit­ar­bei­ter ab und be­schäf­tigt nun 28 An­ge­stell­te. Mei­er sag­te, San­the­ra ver­fü­ge noch bis ins nächs­te Jahr über Li­qui­di­tät. Der Jah­res­um­satz mit dem Ner­ven­mit­tel Ca­te­na in Ka­na­da und Tei­len Eu­ro­pas lag bei 3,3 Mio. Fr., ein Mi­nus von 6%. Das Mit­tel be­fin­det sich in Eu­ro­pa zu­dem in der Zu­las­sung ge­gen ei­ne Au­gen­krank­heit. «Der­zeit sind wir kein Über­nah­me­kan­di­dat», er­klär­te Mei­er. «Al­le, die uns be­ob­ach­ten, war­ten auf den Ent­scheid der Zu­las­sungs­be­hör­de.»

Ad­dex sucht be­reits Part­ner für das Par­kin­sonmit­tel Di­praglu­rant, das sich in Pha­se II be­fin­det, al­so bei der Über­prü­fung der rich­ti­gen Do­sis. Ergebnisse er­war­tet Ad­dex-chef Bha­ratt Chowr­i­ra En­de März. «Wir hof­fen, noch vor En­de 2012 ein Part­ner­schafts­ab­kom­men ab­schlies­sen zu kön­nen», sag­te er. Die Ge­sell­schaft schreibt eben­so Ver­lus­te: 2011 wa­ren es 31,1, das sind 7% we­ni­ger als im Vor­jahr. Der Um­satz sank 8% auf 3,7 Mio. Fr.

Bei­de Un­ter­neh­men sind in die­sem Jahr in ei­ner kri­ti­schen Pha­se. Ein En­ga­ge­ment kommt nur für sehr ri­si­ko­be­rei­te In­ves­to­ren in Fra­ge.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.