Ro­che holt 1,5 Mrd. Fran­ken

OB­LI­GA­TIO­NEN Ubs-wri­te-off-bond – Ra­bo­b­ank Ne­der­land re­fi­nan­ziert sich – S&P er­höht Daim­ler auf A–

Finanz und Wirtschaft - - OBLIGATIONEN - TOMMASO MANZIN

UBS mel­de­te am Mitt­woch die Plat­zie­rung der nach­ran­gi­gen, ver­lust­ab­sor­bie­ren­den 71⁄ UBS 2012/2022 über 2 Mrd. $. Die­se No­tes gel­ten ge­mäss Ba­sel III als Tier-2-ka­pi­tal und kön­nen da­her nach fünf Jah­ren erst­mals ge­tilgt wer­den. Sonst wird da­nach zum Fünf­jah­res­s­wap­satz plus 606 Ba­sis­punk­ten (Bp) ver­zinst. Die nicht-ku­mu­la­ti­ve Ver­zin­sung be­deu­tet, dass ein­mal aus­ge­fal­le­ne Cou­pons nicht spä­ter kom­pen­siert wer­den dür­fen. Dies er­höht die Ver­lust­ab­sorb­ti­ons­fä­hig­keit. Am wich­tigs­ten ist aber, dass In­ves­to­ren ganz oder teil­wei­se auf die Rück­zah­lung ver­zich­ten müs­sen, so­bald die Kern­ka­pi­tal­quo­te un­ter 5% sinkt. Die­se Quo­te wird die­ses Jahr noch ge­mäss Ba­sel 2.5 be­rech­net, da­nach kom­men stu­fen­wei­se die Re­geln von Ba­sel III zu tra­gen, die bis En­de 2018 im­ple­men­tiert sein müs­sen. Ei­nen ähn­li­chen Bond hat­te An­fang Jahr Zürcher Kan­to­nal­bank (ZKB) emit­tiert. Der Ti­tel no­tiert der­weil rund 99%. Es wird dar­über spe­ku­liert, ob die Ver­zin­sung zu tief sei (vgl. Sei­te 22).

Die bis­her gröss­te Trans­ak­ti­on des Jah­res in Fran­ken war der Hattrick von Ro­che am Mitt­woch: Cre­dit Suis­se (CS) und UBS In­vest­ment Bank (IB) or­ches­trier­ten den Floa­ter Ro­che Ka­pi­tal­markt 2012/2013 über 400 Mio. Fr., 1% Ro­che Ka­pi­tal­markt 2012/2018 über 600 Mio. Fr. und 15/ Ro­che Ka­pi­tal­markt 2012/2022 über 500 Mio. Fr. Die Spreads zum Swap be­tru­gen ag­gres­si­ve 20, 33 bzw. 45 Bp. Trotz­dem wa­ren die Emis­sio­nen ge­mäss CS über­zeich­net. Ro­che re­fi­nan­ziert da­mit güns­tig ei­ne Fäl­lig­keit über 2,2 Mrd. Fr.

Am Don­ners­tag lan­cier­ten CS und Bar­clays Ca­pi­tal den Floa­ter Ra­bo­b­ank Ne­der­land 2012/2014 über 300 Mio. Fr. Auch hier bil­det die Re­fi­nan­zie­rung ei­ner Fäl­lig­keit den Hin­ter­grund.

Moo­dy’s dreht den Aus­blick des Fran­ken­schuld­ners Vor­arl­ber­ger Lan­des- und Hy­po­the­ken­bank (A1) auf ne­ga­tiv. Das Kre­dit­pro­fil des Mehr­heits­ak­tio­närs Bun­des­land Vor­arl­berg hat sich ver­schlech­tert. Die Agen­tur setzt das Baa3 von KBC Bank auf die Über­prü­fungs­lis­te für ei­ne Rück­stu­fung. Die bel­gi­sche Mut­ter KBC hat noch 125 Mio. Fr. aus­ste­hend, die im No­vem­ber 2011 ver­fal­len.

S&P setzt der­weil das A– von For­tis auf die Über­prü­fungs­lis­te für ei­ne Rück­stu­fung. Am Fran­ken­markt ist For­tis Bank Lu­xem­bourg prä­sent, die nach ih­rer Sa­nie­rung durch den Staat 2009 mehr­heit­lich von Fran­ken­schuld­ne­rin BNP Pa­ri­bas über­nom­men wor­den war.

Daim­ler hat 2008 hier­zu­lan­de for­mal­ju­ris­tisch Pre­mie­re ge­fei­ert – nach der Tren­nung von Chrys­ler. Ei­ne Rück­kehr fei­er­te Daim­ler im Ju­ni 2011. S&P er­höht das Ra­ting nun von BBB+ auf A–. Die deut­sche Tra­di­ti­ons­mar­ke hat die Kre­dit­kenn­zah­len seit 2009 ver­bes­sert. Ne­ben ei­ner Er­ho­lung der Ab­satz­märk­te ha­ben da­zu kre­dit­po­si­ti­ve Mass­nah­men wie ei­ne Di­vi­den­den­sus­pen­die­rung so­wie ei­ne Ka­pi­tal­er­hö­hung bei­ge­tra­gen. Moo­dy’s ver­gibt ein äqui­va­len­tes A3, al­ler­dings mit po­si­ti­vem Aus­blick.

ZKB stuft Ku­del­ski von BBB auf BBB–, der Aus­blick bleibt ne­ga­tiv. Das Jah­res­er­geb­nis sei so­wohl punk­to Um­satz als auch Er­geb­nis auf Stu­fe Ebit hin­ter den Er­war­tun­gen zu­rück­ge­blie­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.