Evol­va sagt Pharma ade

SCHWEIZ De­tails zum Zu­kauf in Dä­ne­mark – Ti­tel vor­erst mei­den

Finanz und Wirtschaft - - GESUNDHEIT - THORS­TEN RIEDL

Die Über­nah­me von Tei­len der in­sol­ven­ten Flu­xo­me hat Evol­va be­reits an­ge­kün­digt. Jetzt hat die Bio­tech-Ge­sell­schaft De­tails ver­lau­ten las­sen: Der Kauf von Nah­rungs­mit­tel­zu­satz­stof­fen der dä­ni­schen Ge­sell­schaft be­rei­tet den end­gül­ti­gen Ab­schied von Evol­va aus der Ent­wick­lung von Wirk­stof­fen für Me­di­ka­men­te. Die Ge­sell­schaft wol­le künf­tig Zu­satz­stof­fe an­bie­ten, vor al­lem für Nah­rung, sag­te ein Spre­cher, «aber wir wer­den un­se­re ei­ge­nen Wirk­stof­fe nicht für phar­ma­zeu­ti­sche An­wen­dung ent­wi­ckeln». Die­ses Ge­schäft wer­de nur noch mit Part­nern ver­folgt.

Die Platt­form von Evol­va nutzt He­fe­zel­len, um ei­nen In­halts­stoff her­zu­stel­len, der in der Na­tur nur be­schränkt vor­kommt, bei­spiels­wei­se Va­nil­lin oder Saf­ran. Ent­täuscht von den bis­lang we­ni­gen Er­fol­gen im Phar­ma­be­reich ver­sucht Evol­va-Chef Neil Golds­mith schon seit Län­ge­rem, das Ge­schäft mit Nähr­stof­fen in den Vor­der­grund zu rü­cken. In den nächs­ten zwölf Mo­na­ten soll die­ser Um­bau ab­ge­schlos­sen sein, teil­te Evol­va mit.

Auf die­sem Weg er­wirbt die Ge­sell­schaft nun tech­ni­sches Know-how von Flu­xo­me zur Er­stel­lung von Res­vera­trol. Die­ser Stoff kommt un­ter an­de­rem in Wein­trau­ben vor. Ihm wird ei­ne le­bens­ver­län­gern­de Wir­kung zu­ge­spro­chen. Evol­va zahlt 0,25 Mio. Fr. und 1,1 Mio. Ak­ti­en vor­ab. Ab­hän­gig von Mei­len­stei­nen wer­den in den nächs­ten zwölf Mo­na­ten wei­te­re bis zu 0,8 Mio. Fr. in bar oder in Evol­va-Pa­pie­ren fäl­lig. Hin­zu kommt ei­ne Li­zenz­zah­lung im ein­stel­li­gen Pro­zent­be­reich bis zu ei­ner Hö­he von 65 Mio. Fr.

Evol­va setzt dar­auf, den Nah­rungs­mit­tel­zu­satz­stoff ef­fi­zi­en­ter wei­ter­zu­ent­wi­ckeln, als das zu­letzt bei Flu­xo­me der Fall war. Mit ei­nem Bei­trag zum Cash­flow rech­nen die Ba­sel­bie­ter ab 2014, «was uns hilft, die Ge­winn­schwel­le schnel­ler zu er­rei­chen», er­klärt ein Spre­cher. Nach dem Zu­kauf wird die Ge­sell­schaft 25 Mit­ar­bei­ter in Ko­pen­ha­gen be­schäf­ti­gen.

Der Markt für Nah­rungs­er­gän­zung und Pfle­ge­pro­duk­te ist durch­aus at­trak­tiv (vgl. Sei­te 15). Al­ler­dings muss Evol­va erst be­wei­sen, dass sie das Ge­biet bes­ser be­herrscht als den Phar­ma­sek­tor. Die Ak­ti­en ha­ben seit Jah­res­an­fang ein Drit­tel ih­res Werts ver­lo­ren. Flu­xo­me hat es nicht ge­schafft, Res­vera­trol zu Geld zu ma­chen. An­le­ger war­ten bes­ser ab, ob Evol­va mehr For­tu­ne be­schie­den ist als den Dä­nen.

Ak­ti­en­sta­tis­tik Al­le Fi­nanz­da­ten zu Evol­va im On­li­ne-Ak­ti­en­füh­rer: fuw.ch/EVE

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.