Ein­fa­cher in rus­si­sche An­lei­hen

Finanz und Wirtschaft - - MÄRKTE - PR

Rus­si­sche Ru­bel-Staats­an­lei­hen, so­ge­nann­te OFZ (Ob­li­gat­syi Fe­deral’no­vo Zai­ma), sind at­trak­tiv. Sie lo­cken mit ho­hen Zin­sen und ei­ner Wäh­rung, die un­ter Auf­wer­tungs­druck steht. Doch bis­her war es für Aus­län­der fast un­mög­lich, Ru­bel­an­lei­hen zu kau­fen. Denn da­zu brauch­te es ein Kon­to bei ei­nem lo­ka­len Bro­ker, der an der Bör­se Micex han­dels­be­rech­tigt ist. Die Er­öff­nung ei­nes sol­chen Kon­tos war mit gros­sem Auf­wand ver­bun­den, was vie­le po­ten­zi­el­le In­ves­to­ren ab­schreck­te.

Da­mit ist nun Schluss: An­fang Jahr hat die Re­gie­rung zum ers­ten Mal aus­ser­börs­li­che (Over the Coun­ter, OTC) Trans­ak­tio­nen zu­ge­las­sen. Im März hat die Ab­wick­lungs- und Ver­wahr­ge­sell­schaft Cle­ar­stream über die Deut­sche Bank Ltd. Moscow als De­pot­bank die ers­te OTC-Trans­ak­ti­on von in­län­di­schen Staats­an­lei­hen ab- ge­wi­ckelt. Cle­ar­stream-Kun­den ha­ben jetzt die Mög­lich­keit, ne­ben rus­si­schen Ak­ti­en auch rus­si­sche Staats­an­lei­hen zu ver­wah­ren. Im Ok­to­ber folg­te der nächs­te Schritt. Die rus­si­sche Clea­ring­be­hör­de teil­te mit, dass der rus­si­sche Ka­pi­tal­markt ans eu­ro­päi­sche Ab­wick­lungs- und Clea­ring­sys­tem Eu­ro­cle­ar an­ge­schlos­sen wor­den sei.

Es klingt nach ei­nem klei­nen tech­ni­schen De­tail. Doch da­mit ist Russ­lands Ka­pi­tal­markt mit den Märk­ten von Lon­don und New York in­te­griert. Der Kreml kommt da­mit der Vi­si­on von Moskau als in­ter­na­tio­na­lem Fi­nanz­zen­trum ein gros­ses Stück nä­her. In kaum ei­nem Land ist der An­teil aus­län­di­scher Be­sit­zer lo­ka­ler An­lei­hen so tief. Laut Cre­dit Suis­se wa­ren es An­fang Jahr nur 5%. Laut Schät­zung der VTB Ca­pi­tal könn­te sich der An­teil dank der Öff­nung ver­drei­fa­chen.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.