Ita­li­en ern­tet ers­te Früch­te

Finanz und Wirtschaft - - VORDERSEITE - SEI­TE 22

Die Re­gie­rung Ma­rio Mon­tis pro­du­ziert Re­for­men am Fliess­band. Ex­per­ten zei­gen sich mitt­ler­wei­le über­zeugt, dass sich die Schul­den­quo­te trotz Re­zes­si­on ver­rin­gern wird. Hin­ter der Rück­kehr des Ver­trau­ens in ita­lie­ni­sche Staats­an­lei­hen und dem ste­ti­gen Rück­gang ih­rer Ren­di­ten steht nicht nur das im Sep­tem­ber von der EZB be­schlos­se­ne An­lei­hen­kauf­pro­gramm. Zen­tral ist un­ter an­de­rem auch der un­ter­des­sen re­kord­ho­he Haus­halts­über­schuss vor Zin­sen. Da­ne­ben ver­sucht Rom, mit Struk­tur­re­for­men Tritt auf dem Wachs­tums­pfand zu fas­sen. Die­se Bau­stel­le wird noch lan­ge of­fen sein – und hof­fent­lich nicht nach dem En­de der Le­gis­la­tur im April vor­zei­tig ge­schlos­sen.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.