OC Oer­li­kon

Finanz und Wirtschaft - - MÄRKTE - NO­TEN­STEIN PRI­VAT­BANK

«Mit dem Ver­kauf der bei­den zy­kli­schen Tex­til­be­rei­che fo­kus­siert sich OC Oer­li­kon ver­mehrt auf mar­gen­stär­ke­re Seg­men­te wie Coa­ting. Ei­ni­ge An­le­ger dürf­ten sich fra­gen, wo­mit OC Oer­li­kon in Zu­kunft ihr Geld ver­die­nen wird, wenn durch den Ver­kauf von Tei­len der Tex­til­spar­te be­acht­li­che 1,1 Mrd. Fr. Um­satz weg­fal­len. Haupt­ak­tio­när Vic­tor Vek­sel­berg hat sich auf die Fah­ne ge­schrie­ben, dass «sei­ne» OC Oer­li­kon in al­len Seg­men­ten zum Best in Class wer­den soll. Die­sem Ziel ist der Kon­zern mit dem jet­zi­gen Ver­kauf deut­lich nä­her ge­kom­men. Die wei­te­re Fo­kus­sie­rung des Port­fo­li­os ist sinn­voll, das Un­ter­neh­men be­weist ein­mal mehr, ei­nen gros­sen Teil des Tur­narounds voll­zo­gen zu ha­ben. Die­ses Jahr ist OC Oer­li­kon zum ers­ten Mal seit sechs Jah­ren frei von Net­to­schul­den.»

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.