EIN­DRÜCK­LI­CHE BI­LANZ

Finanz und Wirtschaft - - ANLAGEFONDS/DATENSERVICE -

KAUM VER­LIE­RER Nur die Bör­sen von Schang­hai und Madrid ver­zeich­ne­ten per Mit­te De­zem­ber im Jah­res­ver­gleich ein Mi­nus, und in Fran­ken ge­rech­net kom­men noch Bu­e­nos Ai­res und São Pau­lo hin­zu. Al­le an­de­ren Ak­ti­en­märk­te wuss­ten zu ge­fal­len und glän­zen in den meis­ten Fäl­len mit ei­nem klar zwei­stel­li­gen pro­zen­tua­len Plus. Selbst­ver­ständ­lich ist die­se Per­for­mance zu ei­nem wich­ti­gen Teil dem Füll­horn der No­ten­ban­ken zu ver­dan­ken, das sie über Märk­te und Wirt­schaft hal­ten, um die Sys­tem­ri­si­ken zu ban­nen, die durch Über­schul­dung und Re­zes­si­on ent­stan­den sind. Es ist aber nicht zu ver­ken­nen, dass die Un­ter­neh­men in gros­ser Zahl dem schwie­ri­gen Um­feld trot­zen. Nach Re­struk­tu­rie­rung und teils mit Neu­aus­rich­tung set­zen sie ih­ren Er­folgs­kurs fort, was sich in den Ak­ti­en­kur­sen spie­gelt. Schwei­zer Ge­sell­schaf­ten dür­fen sich be­son­ders rüh­men (SMI +19,9%), und nicht min­der gilt das für die FuW-Cr­ew. Sie hat mit ih­ren Emp­feh­lun­gen in vier von fünf Märk­ten den Re­fe­renz­wert deut­lich ge­schla­gen – bei dem von vie­len In­ves­to­ren ver­schmäh­ten Ja­pan so­gar über­deut­lich. Be­ru­hi­gend für die Re­dak­ti­on und be­ach­tens­wert für die Le­ser­schaft: Auch am Heim­markt Schweiz hat sie den In­dex über­trof­fen. Vier von zehn Ti­telemp­feh­lun­gen – Ac­te­li­on, Burk­hal­ter, SGS, Syn­gen­ta – er­ziel­ten ein Kursplus von knapp 40% oder leicht dar­über.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.