Lau­warm

Finanz und Wirtschaft - - MEINUNG -

Der Bun­des­rat lehnt die Ab­zo­cker-Initia­ti­ve des Un­ter­neh­mers und Stän­de­rats Tho­mas Min­der ab – das ist gut so. Al­ler­dings will der Bun­des­rat «über­höh­ten Ma­na­ger­löh­nen ei­nen Rie­gel schie­ben», wie er im ers­ten Satz sei­ner Me­di­en­mit­tei­lung schreibt. Die­se Aus­sa­ge macht stut­zig. In ei­ner Markt­wirt­schaft ist es nicht Auf­ga­be des Staats – und ent­spricht auch nicht sei­nen Fä­hig­kei­ten –, di­rekt in die Lohn­po­li­tik pri­va­ter Un­ter­neh­men ein­zu­grei­fen. Auch wenn die Em­pö­rung über mass­lo­se Ma­na­ger­ge­häl­ter ver­ständ­lich und be­rech­tigt ist, hat der Staat nicht di­rekt ak­tiv zu wer­den. Es ist Sa­che der Ei­gen­tü­mer der Un­ter­neh­men, dem Trei­ben Ein­halt zu ge­bie­ten.

Die ei­gen­ar­ti­ge bun­des­rät­li­che Aus­sa­ge spie­gel­te sich im Auf­tritt von Jus­tiz­mi­nis­te­rin Si­mo­net­ta Som­maru­ga, die die ab­leh­nen­de Hal­tung der Re­gie­rung am Di­ens­tag vor den Me­di­en zu ver­tre­ten hat­te. Da­mit setz­te sie sich in Wi­der­spruch zu ih­rer Par­tei, der SP, die die Initia­ti­ve be­für­wor­tet. Ent­spre­chend lau­warm und un­in­spi­riert fiel ihr En­ga­ge­ment aus. Sie re­fe­rier­te bloss ar­tig die wich­tigs­ten Ar­gu­men­te ge­gen die Initia­ti­ve, wie et­wa die zu kur­ze ein­jäh­ri­ge Amts­zeit der Ver­wal­tungs­rä­te, die Fest­le­gung der Sa­lä­re durch die Ge­ne­ral­ver­samm­lung oder die schar­fen Straf­be­stim­mun­gen. Die Fol­gen der re­sul­tie­ren­den Ein­schrän­kun­gen des un­ter­neh­me­ri­schen Spiel­raums blie­ben je­doch un­er­wähnt: Der Wirt­schafts­stand­ort Schweiz wür­de an At­trak­ti­vi­tät ein­büs­sen. Kein an­de­res In­dus­trie­land kennt ein ver­gleich­bar en­ges Kor­sett für ko­tier­te Un­ter­neh­men und kein an­de­res Land kennt der­art weit­ge­hen­de Straf­be­stim­mun­gen. Es liegt auf der Hand, dass sich in­ter­na­tio­na­le Un­ter­neh­men an­de­re Stand­or­te su­chen wür­den. So ge­se­hen ist die Ab­zo­cker-Initia­ti­ve ei­ne der wich­tigs­ten wirt­schafts­po­li­ti­schen Ab­stim­mun­gen (sie fin­det statt am 3. März 2013) in jün­ge­rer Zeit. Da wä­re ein stär­ke­res En­ga­ge­ment des Bun­des­rats an­ge­mes­sen und vor al­lem nö­tig.

Re­dak­tor zum The­ma Ab­zo­cker-Initia­ti­ve

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.