Pho­enix Me­ca­no warnt

SCHWEIZ

Finanz und Wirtschaft - - INDUSTRIE - AS

Pho­enix Me­ca­no wird die En­de Sep­tem­ber re­vi­dier­te Ge­winn­pro­gno­se «mög­li­cher­wei­se ver­feh­len». Wie die Ge­sell­schaft mit­teil­te, ha­be sich der Ge­schäfts­gang im vier­ten Quar­tal schwä­cher als er­war­tet ent­wi­ckelt. Der Kom­po­nen­ten- und Ge­häu­se­her­stel­ler hat­te zu Jah­res­be­ginn noch mit 43 bis 53 (2011: 36) Mio. € ge­rech­net. Vor En­de des drit­ten Quar­tals gab Pho­enix Me­ca­no be­kannt, es sei nur ein Be­triebs­ge­winn von 32 bis 37 Mio. € zu er­war­ten. Die Kün­di­gung ei­nes lang­fris­ti­gen Lie­fer­ver­trags für Fo­to­vol­ta­ik­kom­po­nen­ten hat­te ei­nen Ab­schrei­ber von bis zu 8 Mio. € zur Fol­ge.

Schon da­mals be­ton­te das Un­ter­neh­men, das Im­pair­ment ha­be kei­ne Aus­wir­kun­gen auf Mit­tel­zu­fluss und Di­vi­den­den­fä­hig­keit. Nun be­stä­tig­te Pho­enix Me­ca­no mit Blick auf den «aus­ge­zeich­ne­ten» Cash­flow und die Ei­gen­ka­pi­tal­quo­te von 60%, es wer­de an der «auf Kon­ti­nui­tät aus­ge­rich­te­ten Di­vi­den­den­po­li­tik fest­ge­hal­ten». Mit an­de­ren Wor­ten, die letzt­jäh­ri­ge Di­vi­den­de von 13 Fr. je Ak­tie und die Ren­di­te von 3% dürf­ten ge­si­chert sein. Die Ak­ti­en schlos­sen das Bör­sen­jahr mit ei­nem Ver­lust von 10% ab.

Aus­ser­dem gab die Grup­pe ei­nen klei­nen Zu­kauf be­kannt. Sie über­nimmt 80% An­teil am Ak­ti­en­ka­pi­tal der Bond Tact in Hong­kong. Die­se ist auf die Her­stel­lung von elek­tro­me­cha­ni­schen Prä­zi­si­ons­bau­tei­len spe­zia­li­siert und fer­tigt in Dong­gu­an, Chi­na. Der Kauf­preis be­wegt sich ge­mäss Pho­enix Me­ca­no im nied­ri­gen ein­stel­li­gen Mil­lio­nen­be­reich.

Newspapers in German

Newspapers from Switzerland

© PressReader. All rights reserved.